Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 19. August 2018, 21:11

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 00:21 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Mittwoch 5. April 2017, 21:30
Beiträge: 10
Hallo Liebe Gemeinde,
hier zeige ich Euch ein Bild von meiner Fadenmessvorrichtung.
Damit kann man genau bestimmen wie viel Faden auf eine Unterfadenspule gewickelt wird.
Ich nutze zum Beispiel die Unterfaden Spulen der Pfaff und die Standartspulen gleichzeitig als Oberfadenspule.
Damit nun die gleiche Länge aufgelegt wird, kann mit dem Zählwerk gemessen werden.
Es entsprechen dann 263 Umdrehungen 50m Faden.
Die Pfaffspulen fassen 200 Umdrehungen das sind dann 38m Faden.

Hier ist noch ein Bild von dem Unter-/Oberfadenspulen Kasten.
Selbst gebaut, mit Reserve für die Zukunft.
Die Aluminum Spulen sind aus China.
Die Transportkerbe wurde mit dem Proxxon und einer Trennscheibe nachträglich eingebracht.
Das ist scheinbar in China zu teuer oder unbekannt.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 07:00 
Online
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2865
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Moin,
das sieht ja klasse aus!

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 07:50 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 2558
Wohnort: Norddüütschland
Hm.... und wozu ist es erforderlich zu wissen wie viel Faden auf die Spule geht? Wenn man das auf die Nahtlänge umrechnen will ist man mehr an rechen als am nähen (Stichlänge, Materialstärke...). Ich denke es kommt auch auf die Garnstärke an und wenn man z.B. dickeres Garn verwendet als das "Messgarn" liefert das auch andere Längen.

However - nette Idee wink

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 08:39 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 205
Wohnort: Gauting bei München
adler104 hat geschrieben:
Hm.... und wozu ist es erforderlich

für die Statistik biggrin
Und bei verwendeten Spulen, z.B. nur noch halbvoll, sind dann keine Werte mehr vorhanden.

_________________
momentan: Victoria 270E, Overlock AEG NM 760A, Pfaff 360 Automatic, Pfaff 260 Automatic, FIF NM900, Quasatron, Singer 416, TCM 8360
Moderator in www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 11:47 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4583
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
dd2ikarus hat geschrieben:
Hallo Liebe Gemeinde,
hier zeige ich Euch ein Bild von meiner Fadenmessvorrichtung.
Damit kann man genau bestimmen wie viel Faden auf eine Unterfadenspule gewickelt wird.
Ich nutze zum Beispiel die Unterfaden Spulen der Pfaff und die Standartspulen gleichzeitig als Oberfadenspule.
Damit nun die gleiche Länge aufgelegt wird, kann mit dem Zählwerk gemessen werden.
Es entsprechen dann 263 Umdrehungen 50m Faden.
Die Pfaffspulen fassen 200 Umdrehungen das sind dann 38m Faden.

Hier ist noch ein Bild von dem Unter-/Oberfadenspulen Kasten.
Selbst gebaut, mit Reserve für die Zukunft.
Die Aluminum Spulen sind aus China.
Die Transportkerbe wurde mit dem Proxxon und einer Trennscheibe nachträglich eingebracht.
Das ist scheinbar in China zu teuer oder unbekannt.


serv

was meinst du damit ?

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 17:09 
Online
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Samstag 9. Dezember 2017, 09:48
Beiträge: 297
Wohnort: München
adler104 hat geschrieben:
Hm.... und wozu ist es erforderlich zu wissen wie viel Faden auf die Spule geht? Wenn man das auf die Nahtlänge umrechnen will ist man mehr an rechen als am nähen (Stichlänge, Materialstärke...). Ich denke es kommt auch auf die Garnstärke an und wenn man z.B. dickeres Garn verwendet als das "Messgarn" liefert das auch andere Längen.

However - nette Idee wink


das ist insofern eine gute Idee, weil er ja auch als Oberfaden diese Spulen verwendet.
Also wickelt er eine Spule auf, merkt sich die Wickelzahl die der Zähler anzeigt und wickelt die zweite Spule für oben dann mit der selben Wickelzahl.
so sieht er sofort anhand des Oberfadens, wie viel Unterfaden noch verfügbar ist und muss nicht bangen, ob der faden mitten unterm nähen zu ende geht.

find ich ne super Idee :)
Wenn ich auch mal öfter nähe, werde ich das vielleicht sogar nachbauen.

_________________
Bisher vorhanden: Singer 34k S.V.5, Singer 29k31 /29k56 Pfaff 138-6-U, Pfaff 193-5BII L, Singer 128, Junker & Ruh und noch ein paar die ich erst angucken muss angel
Neuestes Mitglied der Familie : Singer 17-16
Ich glaube ich bin süchtig...


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 19:16 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4583
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

allerdings sind nicht alle stich gleichmäßig, das schwankt immer um fadenbreite
bei ZZ soll sich z.B. der oberfaden auf der Stoffunterseite zeigen, aber nie der unterfaden auf der Oberseite des Materials

insofern kann das mit der Anzahl der Umdrehungen nie so ganz genau sein

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Fadenmessvorrichtung
BeitragVerfasst: Montag 23. Juli 2018, 22:33 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Mittwoch 28. Dezember 2016, 19:16
Beiträge: 173
lustige Idee. Daher auch unter Funstuff.
Praktisch bringt mir das leider nichts. Wenn der Faden ausgeht muss ich so sogar zweimal den Faden wechseln. Also einmal oben und einmal Unten. Das bei gleichmäßig lehr werden ist eher unwahrscheinlich wie Dieter schon richtig bemerkt hatte.
Praktischer ist es sich gleich zwei Spulen mit Unterfaden herzurichten. Wenn es dann soweit ist, habe ich gleich eine Spule zur Hand und kann sofort weiter nähen.
Bei den Kaufhausmaschinen wo die Durchsichtig Spule horizontal hinter einer Durchsichtigen Abdeckung liegt kann man das sehen. Das finde ich an sich ganz gut. Die Maschinen gefallen mir halt leider nicht.

_________________
Pfaff 138 6-U · Pfaff 38 · Pfaff 262 Automatic (1968) · Pfaff 130 mit Rucksackmotor. Müssen noch weg: Pfaff 30 (1936) · Pfaff 30 (1952) · Pfaff 260 (1960) im Koffer · Nicht mehr: Victoria Graziella 602 · AEG Mod. 11220


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de