Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Juli 2018, 10:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 10:58 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11
Beiträge: 60
Hallo
Es ist soweit, Nach einer Pfaff 461 habe ich jetzt eine 463 Fertiggestellt.
Es lohnt sich eigentlich nicht, wenn ich nicht Freude an solchen Arbeiten hätte. Ich scheue den Einbau von no Name Kugellagern in diesem Falle und Markenlager sind dementsprechend teuer zumal auch noch schwer zu beschaffende Sonderlager verbaut sind.
wenn ich alles zusammenrechne hätte ich schon fast eine China Maschine bekommen wobei keine Arbeitszeit eingerechnet wurde.
Es stellt sich die Frage, warum gebrauchte Maschinen aus Deutscher Produktion genau so teuer sind wie manche neue China Maschine,
welche dann noch einen neuen Tisch und einen modernen Antrieb haben. Aber man kann auch sehr hochwertige Asien Maschinen kaufen, die haben dann auch ihren Preis.
Meine Maschin ist jetzt neuwertig, es ist keinerlei Spiel in den Lagerungen und Führungen. Ich muss unbedingt mal Bilder einstellen.
Ich habe einen vor Jahrzehnten von mir gebauten elektrischen Spuler ausgegraben und will mal versuchen ob ich das Spulen durch die Nadel hinbringe, hat da jemand Erfahrung? Das einzige was dagegensricht ist die Reibung mit ihrer Wärme, mal sehen.

Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 11:50 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4455
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

ich sehe das Problem darin, daß du das Nähwerk nicht abschalten kannst bei den Industriemaschinen

wenn du einen extra Spulapparat mit separatem Motor hast könnte es gehen, wenn du den faden unter dem Füßchen durchführst

es macht jedoch wenig sinn, weil du mit einer 2. Garnrolle gleichzeitig während des Nähens spulen kannst

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 12:03 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 20:19
Beiträge: 2501
Wohnort: Norddüütschland
Bzgl. Spulen durch die Nadel

Wo ist der Sinn huh ? Weil mach sich das Einfädeln ersparen will? Wie Dieter sagt - entweder separater motorisierter Aufspuler oder 2. Garnspule und den Aufspuler der Maschine beim Nähen mitlaufen lassen - dafür isser ja da. wink

Bzgl. China Maschinen

Ich denke die meisten China Maschine verlieren nach Auslieferung gleich mal 30%-50% an Wert. Denn wer will sich eine gebrauchte China Maschine kaufen, wenn es neue mit Garantie vom Händler für "verhältnismäßig" kleines Geld gibt.
Z.B. bei, sagen wir mal bei einer neuen Shangong 335 für 1000€ inkl. Tisch Motor und Zubehör - wer will sich denn eine gebrauchte 3 Jahre alte 335 China Maschine für sagen wir 700€ kaufen ohne Garantie? Da spare ich lieber etwas und kaufe eine vom Händler mit 2 Jahren Garantie. Alte gebrauchte China Maschinen kann man irgendwann nur noch über den Preis verkaufen und selbst neue werden immer günstiger.

Der Faktor Made in Germany (oder USA oder Großbritannien...) und Namen wie Adler, Pfaff und Singer stehen auch nach vielen Jahren (Jahrzehnten) immer noch für 1A Qualität und Langlebigkeit. Diese "alten" Firmen Namen hatten noch richtige Werke im Sinne von firmeneigenen Fabriken. Natürlich kommen auch die China Maschinen aus Fabriken aber keine Sau weiß aus welcher weil heute ja nur noch ein Name drauf geklebt wird und da in China Kopieren zum guten Geschäft gehört kann eine optisch gleiche Maschine auch in unterschiedlichen Fabriken gefertigt worden sein - wer weiß das h.z.t. denn noch?

Ich denke vielen ist das durchaus bewusst und setzten eher auf altbekannte Qualität. Und Made in China - auch wenn die Qualität gut ist - hat immer noch ein Geschmäckle, das ist einfach so. Die Maschinen müssen heute auch nicht mehr 20 Jahre halten sondern sind im industriellen Bereich nach 1 - 5 Jahren abgeschrieben (je nach Anschaffungswert)

Der Wiederverkaufswert einer ordentlichen Pfaff 145 liegt immer - egal wie alt bei mind. 450 - 650€. Ich glaube in 30 oder 40 Jahren wird niemand das Geld für eine No-Name 3-fach Transport China Nähmaschine unbekannter Herkunft ausgeben wollen. Zumal die Ersatzteilsituation durchaus schwieriger geworden sein könnte - es sei denn die Maschinen sind 1:1 Klone von bekannten Marken / Modellen.

Ich mag mich täuschen aber ich denke das dem so ist bzw. dem wird so sein wink

Gute Maschinen bekannter Marken und bestimmte Modelle am Leben zu halten ist auf jeden Fall sein Geld wert (meistens) - und vor allem müssen für Maschinen die am Leben gehalten werden keine neuen gefertigt werden. Das ist auch aktiver Umweltschutz, so die Maschinen denn auch tatsächlich genutzt werden. In wie weit einem der Erhalt einer bestimmen Maschine etwas wert ist ist natürlich die Entscheidung von jedem selbst. Es gibt natürlich auch Maschinen (v.a. Haushaltsmaschinen) wo es einfach unwirtschaftlich ist, da es ausreichend Maschinen am Markt gibt - das spielt dann eher der Spaß an der Sache oder Nostalgie (Maschine vom Opa oder der Oma....) eine Rolle.

Ich philosophiere schon wieder rolleyes

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 17:58 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11
Beiträge: 60
Hallo Dieter Hallo Adler 104

Das Problem liegt an de zweiten Garnrolle, die hat meine nähende Tochter meistens nicht.
Also schneidet sie den Faden ab und spult zur Zeit noch auf einer alten Haushalsnähmaschine. Der Faden wird dann am in der Maschine verbliebenem Rest angeknotet und bis zur Nadel durch gezogen. Das hat meine verstorbene Frau auch schon so gemacht.
Auf den Elektrischen Spuler angesprochen, den will sie auch nicht, Frauen muss man manchmal mi Fakten Überreden.
Den Knopf zum Rückwärtsnähen wollte sie auch nicht und benutzt ihn jetzt ganz selbstverständlich.
Die neue alte Pfaff hat auch Magnete verpasst bekommen, Drückerfuß heben mit Rückwärtstritt und Rückwärts mit Knöpfchen.
Als Antrieb baue ich erst einmal so einen Anlasser Motor ein, bis ich mir einen mit Nadel Positionierer leisten kann.
Für mich wäre eine Steuerung mit Druckluft einfacher gewesen. Aber Druckluft ist eine teure Energie und ganz ohne Geräusch bringt man das auch nicht hin.
Adler 104 hat das mit den China Maschinen voll erkannt und prima geschildert.


Helmut


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de