Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 21. Januar 2018, 17:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 09:09 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 10. November 2017, 07:31
Beiträge: 23
Wohnort: Leipzig
Hi meine lieben Foraner,

wie in einem anderen Thema schon angedeutet baue ich mir gerade eine Stickmaschine und es wurde der Wunsch laut, sie vorzustellen. Nun will ich dem nachkommen, doch ACHTUNG es wird bilderlastig!!!

Doch vorab, wie kommt man auf die Idee eine Stickmaschine bauen zu wollen? Ich bin Leipziger, der Heimat des WGT (Wavegotik-Treffen) und dem ganzen Treiben um Pfingsten nicht abgeneigt. (Ich suche auf diesem Wege Gleichgesinnte aus der Region, gern bei mir melden) Ich habe Gefallen am viktorianischen Stil gefunden und mußte feststellen, daß man um selber machen nicht umhin kommt. Eine Nähmaschinen und Grundkenntnisse waren vorhanden, also los! Bald stellte ich jedoch fest, meine Werkstücke sehen etwas trist aus und passen so gar nicht zum verspielten, verzierten viktorianischen Stil. Handsticken fällt aus, eine Stickmaschine muß her! Gebrauchtmarkt abgeklappert, wenn es halbwegs meinen Anforderungen entsprach, war ich auch schnell >1000 Eronen. Nö, hab schließlich auch noch andere Hobbys! Also Tante Google gefragt und ein paar Inspirationen geholt, ans CAD gesetzt und den 3D Drucker angeworfen.

Dateianhang:
Stickmaschine Teile.jpg


Noch ein paar Teile mehr und vom 3D Druckertunig übrig gebliebene Wellen, Zahnriemen und Räder als X/Y Mechanik auf eine 12mm Siebdrockplatte montiert.

Dateianhang:
Sickmaschine Mechanik1.jpg
Dateianhang:
Sickmaschine Mechanik2.jpg
Dateianhang:
Stickmaschine Mechanik3.jpg


Das originale Riemenrad gegen ein gedrucktes Zahnriemenrad getauscht. Eine Motorhalterung gefräst und den Nähmaschinenmotor gegen einen EigenbauServomotor getauscht, man muß ja schließlich genau wissen, wo die Nadel gerade ist um den Stickrahmen synchron fahren zu können.

Dateianhang:
Stickmaschine Mechanik4.jpg


So kommt der zugekaufte Brother Stickrahmen in die gedruckte Afnahme der XY Mechanik.

Dateianhang:
Stickmaschine Rahmen.jpg


Noch etwas fliegende Elektronik für den ersten Test. Keine Kommentare!!! Gesteuert wird das Ganze mit einem PC und der aus dem CNC Bereich stammenden Software Mach3. Dazu wird das im .DST Format vorliegende Stickmuster mit einer aus einem anderen Forum stammenden Software (GCodegenerator googeln) in für Mach3 verständliche Codes umgewandelt. Mit einem Bekannten schreibe ich aber gerade an einer genaueren und für meine Maschine besser angepassten Version.

Dateianhang:
Stickmaschine fliegende Verdrahtung.jpg


So schaut das gesammte Konstrukt jetzt aus...

Dateianhang:
Stickmaschine vorn.jpg
Dateianhang:
Stickmaschine vorn2.jpg
Dateianhang:
Stickmaschine hinten.jpg


Erste Stiche hat sie auch schon gemacht!

Dateianhang:
Stickmaschine Beipiel.jpg


Pardini


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 09:14 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 18:19
Beiträge: 1532
Wohnort: Graz (Österreich)
Hui, das schaut schon mal gut aus smile smile was für eine Maschine hast denn da am laufen huh huh huh

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 09:16 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 7. Juli 2015, 08:05
Beiträge: 437
Wohnort: Darmstadt
HAMMER!!!!

_________________
www.naehmaschinenverzeichnis.de
Das virtuelle Nähmaschinenmuseum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 09:37 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Donnerstag 18. August 2016, 08:39
Beiträge: 376
Wohnort: Bayern
Wow! Wie genial ist das denn!!!

_________________
Mutters Pfaff 362 - die Vertraute
Pfaff 260 automatic mit Tritt - die Zuverlässige
Ringschiffchen unbekannter Herkunft - das Dornröschen, schlafend
Singer 316G +15 und ihr Klon
Borletti 1102 - die für den Spieltrieb
Janome 230DC - die Neumodische


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 09:42 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Sonntag 20. August 2017, 01:54
Beiträge: 147
Ich kann das ganze zwar schwer mit einem Viktorianischen Stil verbinden, aber unglaublich dass man so etwas selber bauen kann! Wie viel hat es denn gekostet, wenn ich fragen darf. Zum Vergleich biggrin


Zuletzt geändert von Josh430 am Donnerstag 30. November 2017, 13:12, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 09:51 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 10. November 2017, 07:31
Beiträge: 23
Wohnort: Leipzig
Bilderlimit erreicht und weiter gehts...

Wie im anderen Thema erwähnt macht meine Neckermann bei vielen ganz engen Stichen Garnsalat und ich wollte mal eine Maschine mit DUG probieren. Darum kaufte ich günstig eine Pfaff 803 und brachte sie auf Vordermann. Nun näht sie so gut und durch den Einbaumotor und Freiarm für meine Zwecke suboptimal, habe ich beschlossen sie so zu behalten und kaufte noch eine Pfaff294 mit Außenboarder.
Zum Glück sind die Mädels irgendwie alle gleich. Ein bissl dran rum fummeln und es passt rein...

Dateianhang:
Stickmaschine Grundplatte.jpg
Dateianhang:
Stickmaschine Pfaff montiert.jpg


natürlich passte das Riemenrad und der Halter wieder nicht mehr, also auch noch neu...

Dateianhang:
Stickmaschine Pfaff Motor.jpg


leider machte auch diese Maschine Probleme bei der Stichbildung. Unter anderem stellte ich fest, daß der Haltefinger am Greifer einen Bruch hat. Wo bekomme ich den als Ersatz?

Dateianhang:
Pfaff Haltefiinger.jpg


Darum habe ich meine Pfaff96 masagriert und den eingebauten Motor ausgebaut. Die für die 294 gefertigten Teile passen zum Glück wieder. Erster Testlauf mit gut 20000 Stichen und einfachem Overlockgarn bei 750 Stichen pro Minute lief positiv. Das ist doch schon mal was. Vorher war 600 SPM mein Limit.

Wie könnte es weiter gehen? Mit dem derzeitigen Setup ist mein Koordinatensystem bei den 750 SPM geschwindigkeitsmäßig am Limit. Der Servo für die Nadel würde mit der jetzigen Übersetzung 1000 SPM schaffen. Wenn ich den Bewegungsablauf noch etwas optimiere, kann ich mich dem sicher noch etwas nähern.
Mein jetziger Rahmen den ich kpl. besticken kann ist 220x140mm. Ich kann auch größer spannen, die große Achse hat 300mm Verfahrweg aber bei den 140mm in der breite bleibt es wegen des Freiraumes unter dem Maschinenarm. Das ist schon ein guter Anfang, ich hätte aber gern mehr.
Deshalb könnte ich mir vorstellen eine V2 komplett selbst zu bauen. Einen DUG einer Industriemaschine mit 25mm großen Bobbins habe ich schon da. Ein Mehrnadelsystem wäre auch klasse aber das ist ein ganz anders Thema...

viel Spaß beim Stöbern,
Pardini


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 10:16 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 20:19
Beiträge: 2092
Wohnort: Norddüütschland
Geil! was soll mann da anderes sagen? Ich bin schwer beeindruckt! Was hast das Projekt so zusammen gekostet?

Kannst Du mir ne Bartack Nähmaschine bauen? biggrin

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 133K3 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Pfaff 345 H3 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 ---


Zuletzt geändert von adler104 am Donnerstag 30. November 2017, 10:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 10:16 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 10. November 2017, 07:31
Beiträge: 23
Wohnort: Leipzig
Die bläuliche Maschine auf den ersten Bildern ist eine Neckermann (ohne Automatik und Zierstiche, nur Gerade und ZickZack) mit CB-Greifer. Da ich davon die Automatik habe und zufrieden bin und die Maschine für 1€ + Versand steigern konnte habe ich zugeschlagen.
Sie ist nicht schlecht aber ich habe gerade keine Lust die Stichprobleme zu lösen, deshalb werkelt jetzt eine für 40€ gekaufte Pfaff96 im selben Rahmen. Kostenschätzung, ganz schwierig, ich habe fast alles da gehabt! Habe fast überlegt das unter Funstuff vorzustellen. Wenn man den Preis mit der Pfaff ansetzt und alles kaufen muß, wird man wohl 150,- anlegen müssen. Einen alten PC, am besten mit WinXP und echtem Druckerport, wird man wohl noch rumfliegen haben. Nicht vergessen sollte man aber auch die restliche Werkstattausrüstung. Eine vernünftige Ständerbohrmaschine, Bohrer und Reibahlen, 3D-Drucker, möglichst CNC-Fräse und Drehmaschine können nicht schaden. Ohne einigermaßen elektisch/elektronische, CAD und mechanische Kenntnise wird es vermutlich auch schwer. Auch etwas Zeit und Geduld sollte man mitbringen. Somit unbezahlbar...

Die gezeigten Muster sind natürlich nicht viktorianisch! Ich brauchte halt Testobjekte mit möglichst allen Stichkombinationen und vielen Stichen um auf Herz und Nieren zu testen. Der blaue Mond oben links hat z.B. 75000 Stiche. Später werden meine Arbeiten mehr "monochromatic" und mehr Borten und Ornamente. Nur mußte ich die Maschine erst mal sicher zum laufen bringen, da bei Fehlern das "Werkstück" versaut ist.

Pardini


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 11:17 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Montag 24. Juli 2017, 17:33
Beiträge: 392
Sehr cooles Projekt!
Und sind die Pfaffs bei sehr kleinen Stichen jetzt wirklich zuverlässiger / unproblematischer?
Oder ist die Maschine nur schneller?

Und was ist denn das nur für ein NäMa-Motor? Scheint ja kein normaler Steppermotor zu sein, aber ein Nähmaschinenmotor wäre ja wohl auch nicht brauchbar, oder?
Oder wird die Stoffposition von der Motordrehung gesteuert?
... ok, habs gefunden: Eigenbau-Steppermotor. Das baut hier bestimmt keiner mal so schnell nach.
Aber prinzipiell bräuchte man doch nur einen Sensor an der Maschinenwelle, nach dem man die Stick-Steppermotoroen synchronisiert kann, oder? Drehzahl darf dabei natürlich nicht zu groß werden.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 30. November 2017, 11:59 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 10. November 2017, 07:31
Beiträge: 23
Wohnort: Leipzig
Ja die Pfaff scheint nicht nur schneller, sondern auch bei sehr kurzen Stichen zuverlässiger zu sein. Ausführliche Tests stehen noch aus aber gestern habe ich auf relativ miesem Stoff mit einfachem Overlockgarn ohne Aussetzer mit den 750SPM dieses sehr feine Muster sticken können. Dauer rund 30min. Im Bild Vorder/Rückseite. Damit bin ich erst mal zufrieden. Vorher hatte ich beim gleichen Muster wegen verheddertem Faden im Greifer mindestens 5 Abrisse, meistens jedoch bin ich gar nicht bis zum Ende gekommen und mußte abbrechen und den Stoff regelrecht aus der Maschine schneiden, weil im Greifer mindestens 20 Fäden hingen.

Dateianhang:
Traumfänger.jpg


Als Antriebsmotor für die NäMa dient ein DC-Servomotor. Auf der Motorrückseite habe ich einen Drehgeber verbaut über den der ebenfalls selbst gebaute Servoverstärker die genaue Rotorposition erfassen und regeln kann. So weiß ich genau, wann die Nadel auf OT ist und der Rahmen bewegt werden darf. Der Rahmen wird dann, von zwei Steppern getrieben, während der nächsten 1/4 Umdrehung des Nadelmotors bis kurz vor wiedereintauchen der Nadel in den Stoff, zur neuen Stichposition gefahren. Quasi dem ganz normalen Transporteur nachempfunden, nur eben 2D.

Pardini


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Zuletzt geändert von Pardini am Donnerstag 30. November 2017, 12:09, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 27 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de