Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Donnerstag 19. April 2018, 18:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Montag 6. November 2017, 19:30 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 20:19
Beiträge: 2376
Wohnort: Norddüütschland
OH MY GOD! Ich glaube, da müsste ich anbauen! Ich glaube, ich lasse besser die Finger von so was... biggrin

Aber da haben sich ja gerade zwei Leute freiwillig gemeldet als Forums Haus und Hof Dreher. wink

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - Singer 133K3 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Montag 6. November 2017, 19:48 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 440
Wohnort: Viersen
@ Ledernäher,

das Material des Handrades ist Stahl. Irgend etwas nicht rostendes. Ich hatte das noch über und dachte es wäre für ein größeres Handrad gut geeignet.
Es ist von beiden Seiten recht tief ausgedreht, so das es entsprechend leicht ist. Wenn man so etwas aus Aluminium dreht, muss man das Teil hinterher lackieren, da man sonst immer schwarze Finger bekommt. Das kommt aber nicht immer gut, wenn man mit weißem Leder arbeitet.

Zu den Drehstählen: Angefangen habe ich mit den Drehstählen die eine aufgelötete Hartmetallplatte haben, bzw. ich habe selber geschliffen.
Mittlerweile arbeite ich fast ausschließlich mit Wendeschneidplatten. Die Standzeit ist wesentlich höher und die Oberflächen auch besser.

@ Det,

die Maschine von Holzmann kommt aus chinesischer Fertigung. Ich mag die nicht. So etwas käme bei mir nie ins Haus.

Der Erwerb meiner Weipert war ein Glücksfall. Ich habe einen Bekannten der vor vielen Jahren an dieser Maschine gearbeitet hatte. Die Maschine wurde immer wie ein rohes Ei behandelt. Als die Firma schloss, kaufte sie ein Mitarbeiter und dieser musste sie weiter veräußern weil die Nachbarn nicht damit klarkamen.
Bevor ich die Maschine ersteigerte hatte ich umfangreiche Kenntnisse über die Maschine erlangt.

Für den gleichen Preis gab es auch etwas kleineres aus China. Aber das passt nicht in meine Werkstatt. Es gibt schon einiges welches man aus China kaufen kann. Hobbymaschinen gehören allerdings noch nicht dazu.

Kleine Maschinen wie von Weiler oder Boley kosten rund 1800 Euro, wenn sie gut sein sollen. Je höher die Ausstattung, sprich je mehr die Maschine kann, desto teurer wird das Ganze.

Meine Weipert würde beim Händler heute etwa 2500 - 4000 Euro kosten. Weipert Maschinen gehörten zu den Besten was man bekommen konnte.

Kern und Gildemeister liegen auch noch im Rahmen. Weiler hat auch große Maschinen gebaut. Ebenso Mauser.

Günstig sind VEB Maschinen aus der eh. DDR. Das sind grundweg solide Maschinen die auch recht günstig sind.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138 - 145 - 155 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15 - 66 - 201, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Montag 6. November 2017, 20:19 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 00:25
Beiträge: 355
Zitat:
Günstig sind VEB Maschinen aus der eh. DDR. Das sind grundweg solide Maschinen die auch recht günstig sind.


Bei Ex DDR Maschinen sollte man jedoch etwas genauer hinschauen, da diese durch Material- und Ersatzteilmangel
oft unprofessionell repariert wurden.(sprich da wurde bei Reperaturen viel gepfuscht) weshalb diese auch günstig angeboten werden.
Da sollte man sich schon etwas auskennen und gegebenenfalls selbst Ersatzteile herstellen und reparieren können.
für einen Laien sollte das etwas schwer werden light


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. November 2017, 08:29 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 440
Wohnort: Viersen
Lieber Ledernäher,

ich habe einige Bekannte in den neuen Bundesländern die mit mir mein Hobby teilen. Die haben alle aus Kostengründen einen Maschinenpark aus der DDR Produktion und sind sehr, sehr zufrieden damit. Die eine oder andere Maschine würde ich auch sofort kaufen, hätte ich den Platz dafür.

Die Bearbeitungsmaschinen der DDR waren hochklassige Maschinen. Die waren sehr genau und damit wurde produziert, unter anderem für den Westen und den großen Bruder im Osten. Die Maschinen haben auch heute noch einen guten Ruf.

Man muss so etwas nicht schlechtreden und überall Mangelwirtschaft sehen. Die Maschinen wurden in der Regel sehr gepflegt und sind mit Sicherheit um einiges besser als das Chinagelumpe. Denn damit wurden Devisen erwirtschaftet.

Es war sogar so, dass ein großer Teil dieser Werkzeugmaschinenproduktion nach Russland verbracht werden musste und man im Gegenzug sehr schlechte russische Produktionsmaschinen abnehmen musste. Die wurden dann aufbereitet. An die Qualität der DDR Maschinen reichten sie nie an.

In dem Zusammenhang möchte ich Wanderer in Chemnitz erwähnen. Die hatten früher Automobile und Motorräder hergestellt - und Werkzeugmaschinen. Das waren immer schon qualitativ beste Ware.

Aber den Eindruck den Du hier über diese Maschinen vermittelst (Du bist da nicht alleine) führt dazu dass man diese Maschinen im allgem. sehr günstig erwerben kann.

Hätte ich nicht die Weipert, würde ich mich dorthin umschauen. Das einzige was man in Betracht ziehen muss, ist der Transport via Spedition aus den neuen Bundesländern, da dort immernoch die meisten dieser Maschinen angeboten werden.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138 - 145 - 155 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15 - 66 - 201, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. November 2017, 08:34 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 440
Wohnort: Viersen
https://www.youtube.com/watch?v=VyL-1eCfYU4

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138 - 145 - 155 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15 - 66 - 201, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. November 2017, 08:52 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 16:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Und Schreibmaschinen..


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. November 2017, 08:53 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 440
Wohnort: Viersen
Ja, Wanderer - Continental.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138 - 145 - 155 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15 - 66 - 201, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Zuletzt geändert von carco am Dienstag 7. November 2017, 13:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. November 2017, 12:07 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 25. April 2016, 14:52
Beiträge: 1073
Wohnort: OWL
Oh oh hier haben sich ja die richtigen getroffen. So eine große Werkstatt wäre schon was feines. Da weckt ihr hier Begehrlichkeiten biggrin

und Wanderer war doch schon seit Ewigkeiten in Bayern.... duckundrennweg angel





PS: Wanderer ist so eine traurige Geschichte da mag man gar nicht dran erinnert werden. sad Mein Großvater hat bis zum Ende für Wanderer weltweit Maschinen gewartet. Was der für Geschichten erzählte...

_________________
Det, jetzt im Chor:"Ich wünsche mir - hier, im Bereich Maschinentechnik - eigene Foren für Anker, Gritzner und Phoenix!"


Ich hab zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! :lol27:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. November 2017, 18:49 
Offline
Schnurkettenwechsler
Schnurkettenwechsler

Registriert: Sonntag 11. Dezember 2016, 00:25
Beiträge: 355
Danke caco
für die Richtigstellung und den informativen Filmlink über die Werkzeugmaschinen aus dem Osten.
Da ich schon fast an der Grenze zu Frankreich wohne sind meine Infos über viele Personen gelaufen
und nur einmal hatte ich mehere Kontakte zu einem Rostocker der dort in den Fischhlagerhallen gearbeitet hatte zu DDR Zeiten
und bei dessen Erzählungen bildet sich dann so eine Wahrnehmung aus, die dann wohl nicht für alle Betriebe gegolten hat.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Wie sieht Deine "Werkstatt" aus?
BeitragVerfasst: Dienstag 7. November 2017, 19:42 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 440
Wohnort: Viersen
Die Mangelwirtschaft ist vor allen Dingen dessen geschuldet, das qualitativ gute und teilweise hochwertige Ware zur Devisenbeschaffung exportiert wurde. Das kann man an sehr vielen Punkten erkennen. Für die eigene Bevölkerung wurden oftmals Ersatzstoffe produziert.
Aber im Bereich der Schwerindustrie und dazu gehören Werkzeugmaschinen, lieferte die DDR Spitzenprodukte, von denen aber nur ca. 30% im eigenen Land verbleiben durften.

Auch der Bereich Schiffe, Hochseeschiffe bis hin zu Kreuzfahrtschiffen - dort war die DDR Spitzenklasse. Leider ging fast alles zum großen Bruder.

Im Bereich Freizeit sah das so aus. Da die Bürger eingesperrt waren, musste man in Sachen Freizeitprodukte etwas liefern.

Da fällt mir auf Anhieb die Produktion von qualitativ hochwertigen Faltbooten und Zelten ein, die auch über Neckermann in Westdeutschland verkauft wurden.

Vermutlich haben wir wesentlich mehr DDR Ware konsumiert als wir uns das vorstellen können. Man denke an Privileg Geräte, Praktika Kameras (Zeiss/Jena) usw.

Nicht alles Spitzenware, aber auch nicht schlecht. Übrigens; Nähmaschinen der Marke Privileg von Quelle kamen wohl auch aus der DDR und ich glaube auch aus dem Veritas/Singer Werk in Wittenberg.

Das Problem lag auch sehr oft ganz woanders.

Mangelwirtschaft in der DDR hieß z.B.: Man hatte zwar eine ganz tolle Werkzeugmaschine, aber kein vernünftiges bearbeitungsfähiges Material, da jenes zur Herstellung von Exportgütern gebraucht wurde.

Wenn man einmal verschiedene Museen, besonders Technische Museen in den neuen Bundesländern besucht, wird man staunen was alles von dort kam und wie weit manches Produkt war, aber nicht mehr die Massenproduktion erreicht hatte.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138 - 145 - 155 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15 - 66 - 201, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 104 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1 ... 6, 7, 8, 9, 10, 11  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de