Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 05:31

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 13:54 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11
Beiträge: 66
Hallo
Nachdem ich zwei alte Akkordschleudern zum laufen gebracht habe, eine Pfaff 461 und eine 463, habe ich jetzt noch eine eingelagerte Industrie Zick Zack Maschine vom Dachboden geholt.
Der letzte meiner Söhne ist ausgezogen und aus dessem großen Zimmer wird ein Nähzimmer.
Ich dachte immer, da oben steht eine Pfaff 138, war aber nicht so.
Die Maschine ist hellgrün und trägt ohne weitere Hinweise die Nr. 249.
Sie ist Optisch baugleich mit einer Phönix 249 Universa, nur eben grün.
In der Historie der Fa. Phönix findet man den Zusammenschluss mit den Anker Werken.
Kann das sein, das die Maschine von Anker weiter gebaut wurde?
Ich glaube auf dem Arm der Maschine die Reste des Buchstabens N zu erkennen, das verunsichert mich.
Die Maschine begann ihr langes Arbeitsleben in einer Dekorationsnäherei und wurde sicher nicht geschont.
Öl war wohl auch eine seltene Nahrung für sie. Aber sie hat erstaunlich wenig Verschleiss, die Nadelstangen Führung ist Spielfrei. Gibt es für solch eine Maschine noch eine Stückliste oder Explosionszeichnung? Wenn nicht, zerlege ich sie nicht und lackiere nur die sichtbaren Flächen. Aber zuvor müsste ich wissen um welche Maschine es sich handelt.
Sie arbeitet mit dem Nadelsystem 1738 das werde ich, wenn es geht auf die 134 ziger Nadeln umstellen.
Hinten auf der Maschine steht Made in Germany nicht west Germany.
Sie ist also noch vor der DDR Gründung und sicher nach dem Krieg gebaut worden.
Sost wäre sie sicher schwarz. Mechanisch sehr aufwändig gebaut ist sie mit gekapselten Winkelzahnrädern versehen ( Königswellen)
Ich würde mich freuen wenn mir jemand etwas über das Ding sagen kann.

Gruß Helmut der infizirte.


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 14:15 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4726
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

… dann laß uns doch mal dein Schätzchen anschauen …

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 15:56 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2900
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo Helmut,
die Phoenix Universa 249 gab es sowohl in schwarz als auch in grün.
Die Nachfolger waren dann die Anker 549 *) und die Phoenix C49 Universa, wobei diese einen Zahnriemenantrieb haben.
Auch als Meister 1549 wurde der Nachfolger vertrieben.

Nur die 249 hat den Königswellenantrieb. Das Nadelsystem ist bei allen vom Typ 1738.
Eine Umstellung auf 134er Nadeln halte ich nicht für nötig, meist funktionieren sowieso beide Typen recht gut in der 249er Universa.

Die Maschine ist übrigens mit fast 50 cm Grundplattenbreite ca. 2 cm größer als die Pfaff 138.

Die Seriennummer der Maschine dürfte mit einem B beginnen und irgendwo zwischen B500.000 und B1.000.000 sein.

Viel Spaß mit dem Teil wünscht
Detlef

*) die Anker 549 ist auch als Anker Phoenix 549 zu finden.

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Samstag 7. Juli 2018, 19:13 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11
Beiträge: 66
Hallo Dieter Hallo Detlef
Ich habs nicht so mit Fotos einstellen aber sie kommen noch. und Jubel, es ist dann wohl eine Phönix und ja sie hat die Nr. B549322.
Ich habe sie Heute Mittag genau gesichtet und bin überrascht, sie war kaum verschmutzt ,
Na ja, wo kein Öl hinkommt gibt's keinen Schmodder, wirklich kaum lose in wichtigen Teilen.
Diesmal brauchte der Hochdruckreiniger nicht ran. Ich habe sie erst ausgeblasen, dann WD 40 drauf,
ich hab das Zeug im 5 Liter Gebinde. WD 40 sperrt die Kapillaren ab.
Dann habe ich das Ding mit Wepos Küchenentfetter eingesprüht und nach einiger Zeit mit der Fließbecher Pistole und Wasser abgesprüht. Dann sorgfältig trocken geblasen und noch mal WD 40 drauf, das verdrängt das Rest Wasser, dann ab in die Sonne. Also dieser Küchen Entfetter ist gut er löst auch fast selbsttätig uralte braune Verkrustungen. Natürlich kommt jetzt der Satz mit der unauffälligen Stelle. Bei mir ist das wurscht ich lackiere das Ding sowieso, das Zeug hat aber den grünen Lack nicht an gelöst.

Ich bedanke mich für die umfassende Aufklärung
Helmut


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Samstag 14. Juli 2018, 19:55 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11
Beiträge: 66
Hallo
Ich stehe etwas auf dem Schlauch und benötige Hilfe.
Ich habe die alte Phönix Universa 249 soweit fertig und habe heute eingefädelt. Die Maschine läuft sehr leichtgängig und leise.
Kugelgelagerte sind da lauter. Natürlich kann man so einen alten Vogel nicht mit 5000 Stichen laufen lassen, so fein sind die nicht gewuchtet und doch ist die Maschine erstaunlich schnell. Die Einstellung will mir nicht so recht gelingen, ich habe den Eindruck,
das der untere Totpunkt der Nadelstange viel zu tief liegt, habe aber mit Zick Zack Maschinen keinerlei Erfahrung. Gilt für diese Maschine auch, nach 1,8 bis 2mm nach UT in Richtung OT sollte die Greiferspitze 0.8 mm über mitte Öhr mitte Nadel stehen?
Bei den Pfaff Schnellnähern soll die Nadelstange bei UT 13 mm über der Stichplatte stehen. Ist so ein Wert auch für die 249
Phönix verfügbar?
Macht man die Einstellung bei Nadel Position Mitte, oder geht das anders ?
Sie näht sehr unwillig grade Stiche, Zick Zack will se nich , mit Fadenanzug stimmt auch was nicht, was dafür spricht,
das die zu weit eintauchende Nadel eine Schlinge bildet welche nicht Kompensiert werden kann.
Ich hoffe auf Eure Hilfe.

Helmut der infizierte


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 01:03 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2900
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo Helmut,
die Einstellung ist prinzipiell identisch mit z.B. Pfaff Doppelumlaufgreifermaschinen.
1. Schlingenhub bei Nadelstellung Mitte auf 2,0 mm, einstellen, also der Punkt, an dem die Greiferspitze hinter der hochgehenden Nadel ist. Das stellst du am Greiferantrieb ein.
2. Bei Nadelstellung Links muss die Greiferspitze beim Passieren der Nadel noch etwas oberhalb des Nadelöhrs sein, so ca. 0,5 bis 1,0 mm. Dafür passt du die Nadelstangenhöhe an.

An der Nadelstange sind Markierungen für UT und Schlingenhub.
Sogar im Handbuch ist die Einstellung des Greifers auf den Seiten 34 & 35 beschrieben.
Mit Handbuch meine ich die normale Bedienungsanleitung, nicht das Service- oder Mechanikerhandbuch - falls letzteres jemand hat: Bitte melden!

viel Erfolg
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Zuletzt geändert von det am Sonntag 15. Juli 2018, 13:39, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Sonntag 15. Juli 2018, 12:19 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 10:06
Beiträge: 1379
Wohnort: München
Zitat:
aber sie kommen noch


ja, aber wann dann? heul

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Montag 16. Juli 2018, 10:24 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11
Beiträge: 66
Hallo und meinen Dank an Detlef
Markierungen für OT und UT habe ich nicht gefunden. Die Nadelstange wurde wohl schon mal getauscht.
Ich habe dann bei Ebay nach eine Zick Zack Industrie Maschine gesucht und eine Dürkopp Adler 265 gefunden. Dann nach einer Einstellanleitung dieser Maschine gegoogelt. die arbeiten aber mit Lehren.
Aber eine Spalte darunter fand ich die Einstellanleitung für eine Adler 199. Die hat einen Schlingenhub von 2.5 mm und die Grundeinstellung der Nadelstange ist Unterkante Greiferspitze Oberkante Öhr. jetzt fehlt noch der Schlingenhub. Ich besitze so einen Kloben welche man auf die Nadelstange klemmt, also diesen in der vorgenannten Nadelstangen Stellung gegen die Stangenführung gesetzt und Festgeklemmt. Dann die Nadelstange genau 2,5 mm tiefergesetzt und fixiert. Dann folgt die Greifer Einstellung wie Du sie mir
beschriebst in der linken Nadel Position . Eine Seite Namens Drachen Wiki hat da ein Perfekte Pfaff Anleitung im Netz stehen. Auch beschreiben sie Perfekt mit Fotos die Greifereinstellung an einer alten Pfaff Industrie Maschinel. Nach eben dieser Anleitung hatte ich vor langen Jahren die Nähmaschinen meiner Frau eigestellt.
Gestern hatte ich den Akt unter Haushalt-Küche abgelegt wieder gefunden.
Jetzt geht's aber ran an die Maschine. Sobald das Ding läuft gibs Foddos, versprochen.

Helmut


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Montag 16. Juli 2018, 17:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2900
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo Helmut,
2,5 mm schlingenhub finde ich viel für diese Maschine.
Im Drachenwiki sind 2,0 mm Schlingenhub angegeben, ich stelle zwischen 2,0 und 2,2 mm ein.
2,5 mm nehme ich nur bei CB-Greifer Maschinen.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Ich kanns nicht lassen
BeitragVerfasst: Dienstag 17. Juli 2018, 19:32 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Montag 12. Februar 2018, 13:11
Beiträge: 66
Hallo Detlef
Die 2,5 mm Schlingenhub werden bei einer Adler 199 benötigt. Ich war mir da auch sehr unsicher, habe das aber eingestellt und die Maschine hat das erste mal genäht. Verunsichert durch Eure berechtigten Zweifel an den 2.5 mm, bin ich auf 2mm zurück und musste dazu auch die Nadelstangen Höhe anpassen.
Eingestellt auf die linke also am weitesten entfernte Nadel Position hatte ich keinen Erfolg. Am Rande sind dann auch noch andere Fehler aufgetaucht, wie eine eingelaufene Fadenausgleichsfeder, Raue Spannscheiben und besonders gemein, der Haltefinger für die Spulenkapsel den hat man blödsinnigerweise Tropfenförmig ausgeformt. Das hat den Eindruck von genügend Platz vermittelt. Dahintergekommen bin ich weil ich den Spalt mit einer 0,5 mm Düsennadel ausgetastet habe. Wenn ich genügend Platz gemacht habe hatte ich den Eindruck das der Finger aus seiner Nut herausrutscht, also abgeschliffen und Poliert. Jedes mal die Hoffnung es geht. Es ging nicht. Habe dann den letzten verbliebenen Nähmaschinen Monteur unserer Gegend in Sulzbach Main angerufen, sehr hilfsbereit hat der Herr Stripp mir gesagt 1,4 bis 1.8 mm wären Ideal.
Kommentar( Mann das Ding ist ja älter als ich) Auch diese Einstellung ging in die Hose.
Mittlerweile von Selbstzweifeln geplagt, habe ich alles auf 2.5 mm eingestellt Und das Ding rennt.
Ist das bei Zick zack Maschinen so, das die sehr empfindlich auf die Fadenspannung reagieren?

Gruß Helmut


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 15 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de