Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 18. Juni 2018, 18:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Projekt Pfaff-Singer-Nähtisch
BeitragVerfasst: Montag 9. Oktober 2017, 20:07 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Samstag 23. Juli 2016, 17:12
Beiträge: 48
Hallo zusammen,

mein Pfaff-Nähmaschinentisch löst sich langsam aber sich in seine Bestandteile auf :(
Oder genauer, er bricht in der Mitte durch.
Dateianhang:
Pfaff Tisch.jpg

Der Tisch ist an sich nichts besonderes und ist auch so schon recht abgegenützt. Aber weil er so schmal bzw. überhaupt nicht tief ist, kann ich ihn so schön als L-Schenkel an meinen normalen Schreibtisch stellen, ohne den Sitzplatz zu arg zu verengen.

Eigentlich hatte ich gehofft, dass er noch 1-2 Jahre durchhält, bis ich Zeit dafür habe, mir einen neuen Tisch zu bauen.
Ich träume nämlich davon, einen kombinierten Pfaff-Singer-Tisch mittels der vorhandenen schwarzen Metallbeine zu bauen. Die Pfaff soll an dem Platz bleiben, wo sie jetzt ist und anstelle der Schubladenabteilung soll meine Singer 401 eingebaut werden (und der Nähkleinkram in 1-2 Schubladenhocker zum Darunterstellen wandern). Beide Nähmaschinen sollen natürlich so eingebaut werden, dass sie versenkt (eingeklappt) werden können, damit ich ggf. darauf auch Papierkram machen oder meine moderne Nähmaschinen/Overlock daraufstellen kann.

Da der Tisch so leider nicht mehr lange durchhält (mittlerweile habe ich die Pfaff schon aus Gewichtsgründen ausgebaut und in einem Nähmaschinenkoffer platziert), werde ich den Tisch zerlegen, die Beine aufheben und die rechte Seite (Kiste zum Einklappen der Nähmaschine) heraussägen und als Muster und zum Ausschlachten der Beschlagteile für den Klapmmechanismus behalten (die Schubladenelemente werden entsorgt).

Leider kam die Singer 401 in einem total kaputten Tisch, der mittlerweile auch entsorgt wurde. Leider habe ich deshalb kein Muster und auch nicht die nötigen Beschlagteile (die habe ich zwar noch, aber waren extremst verrostet - die Maschine komischer Weise nicht ... die war so stark eingeölt, dass aus allen möglichen Ritzen und Öffnungen verharztes Öl herausquoll ... aber kein Rost zu sehen war. War eine Heidenarbeit sie zu säubern, aber sie läuft fein).

Ich würde die Maßanfertigung des Tisches gerne meinem Schwager (einem Holztechniker) oder meinem Vater (Hobbyholzwurm) übergeben, weil mir einfach das Werkzeug fehlt, um die Aussparungen in der Tischplatte und für den Einklappmechanismus vernünftig zu fabrizieren.
Aber dazu fehlt mir das Muster für den Singer-Tisch.

Weiß jemand, welche anderen Singer-Modelle/-Reihen die gleichen Grundplattenmaße wie die 400er Reihe haben, so dass ich einen solchen Tisch als Muster nehmen könnte? (das erhöht die Chancen, einen solchen günstig/geschenkt über die Kleinanzeigen zu finden)

Hier nochmal zwei Bilder von der Rißkante
Dateianhang:
vorne.jpg
Dateianhang:
hinten.jpg


Ich werde jetzt den Tisch wie oben geschrieben zerlegen und mir erst mal einen Behelfstisch aus einer Fichteleimholzplatte und vier Tischbeinen und einem Schubladenrollschrank zusammenbasteln, bis ich einen Singer-Mustertisch auftreiben konnte.

lg chaosnadel


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Pfaff-Singer-Nähtisch
BeitragVerfasst: Montag 9. Oktober 2017, 20:11 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 3447
Wohnort: Bremerhaven
Oh ha - wusste gar nicht, dass diese Pfaff und die Singer 401 Aufnahmen zum Wegklappen haben ... Ok - meine 401 hat zwei Bohrungen - und welche Pfaff ist das genau? Ich messe mal bei der Singer die Grundplatte und die Abstände.

_________________
... näh wie du dich fühlst ...
alte schwarze Ladies, Meister, Special Interest: Zierstiche - Bernina, Gritzner, Elna, Pfaff, Adler, Anker, Phoenix, Haid & Neu, ... oh man, ich brauch ne Therapie
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Pfaff-Singer-Nähtisch
BeitragVerfasst: Montag 9. Oktober 2017, 20:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 18:19
Beiträge: 2232
Wohnort: Graz (Österreich)
Dateianhang:
Pfaff%20Tisch.jpg


Also ich würde an der Stelle ein drittes Bein montieren dodgy dodgy dodgy


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Pfaff-Singer-Nähtisch
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 17:10 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Montag 24. Juli 2017, 17:33
Beiträge: 496
Hallo,

Die Idee mit den mittleren Stüzbeinen finde ich gut. Ist wahrscheinlich einfacher den Schrank zu stabilisieren als einen neuen zu bauen.

ich habe früher mal einen alten Schreibmaschinentisch vom Sperrmüll geholt, der ist auch recht schmal und niedrig.
Der ist vom Aufbau her ähnlich einem Nähmaschinentisch, hat (in meinem Fall) sechs Beine und links Schubladen.
Als Schreibmaschinentisch hat der natürlich auch keine Nähmaschinen-Klappe drin (müsste man bauen)
Meinen will ich jetzt nicht hergeben, aber vielleicht kann man sowas noch irgendwo bei Trödler finden oder bei (sehr) alten Firmen-Möbeln.
Diese Tische standen ja früher oft "um's Eck" von Schreibtischen.

Diese Dinger: https://www.google.de/search?q=schreibmaschinentisch&client=ubuntu&hs=oaf&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ved=0ahUKEwjQ4rLXv-bWAhWHQpoKHXwMCicQsAQIMQ&biw=1920&bih=911


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Projekt Pfaff-Singer-Nähtisch
BeitragVerfasst: Dienstag 10. Oktober 2017, 18:14 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 18:19
Beiträge: 2232
Wohnort: Graz (Österreich)
So eine Art Bestellkasten bzw -schrank?

Dateianhang:
tischhinten.jpg


Für hinten würde ich meinen 2 Vierkanthölzer (ein kurzes unterhalb von den Schubladen und das längere bündig mit dem kürzeren verbinden) befestigen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 5 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de