Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Sonntag 21. Januar 2018, 01:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 09:10 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 2697
Wohnort: Bremerhaven
Hallo ihr Lieben,
ich denke schon lange über eine schnelle und schlanke Unterkasten-Universal-Lösung für meine Flachbettmaschinen nach. Jetzt ist die Idee gereift und folgende Lösung ist zustande gekommen. Ich poste das hier, um zu hören, was ihr dazu sagt. Vielleicht fällt euch ja noch etwas dazu ein.

Voraussetzungen:
- Maschine ist in die obere Platte des Kastens eingelassen
- Kasten so klein wie möglich
- passend für alle Flachbett-Standardgrößen
- keine Halterungen mit Pin verfügbar (Maschinen werden einfach eingesetzt)
- kein Maschinen für den Zuschnitt verfügbar
- Kasten nicht primär für den Transport gedacht - nur für Lagerung und Nutzung
- Spiel der Maschinenplatte zum Ausschnitt insgesamt 3 mm
- Größte Kastenhöhe innen von 85 mm notwendig für Gritzner GUL mit Motor
- hoffentlich geht die Greiferabdeckung noch auf - wenn 6 mm Plattendicke zu viel sind, kommen noch kleine Lederplättchen auf die Auflagen
Dateianhang:
Box.jpg

Dateianhang:
Box einzel.jpg

Umsetzung:
- Zuschnitte fertig im Netz bestellen 11 Euro pro Kasten bei einer Menge von 10
- Stumpfe Verbindung der Brettchen mit Holzdübeln und / oder Spax
- Platten oben und unten sorgen für Stabilität und Formhaltigkeit
- Die Auflageflächen der Nähmaschine werden in die Seitenteile gespaxt und können je nach Nähmaschine angepasst werden
- Ausschnitt in der Oberplatte mit Laserschnitt ist der Kostentreiber (6 Euro für Platte) - dafür aber schick

Fragen:
- Reicht MDF von der Stabilität her, oder sollte ich mich nach anderem Material umsehen?
- Ist ein Spiel von 2 mm vielleicht besser oder ist es relativ egal?
- Hab ich etwas vergessen?
- Ich bin mir nicht sicher, ob das Auflagekonzept gut ist - als Vorbild habe ich die Kunststoff-Universalboxen genommen


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
... näh wie du dich fühlst ...
alte Ladies mit viel Zubehör, Meister der Vor-Kunststoff-Ära, Special Interest - Zierstiche: Berina, Gritzner, Elna, Pfaff, Anker, Phoenix ... oh man, ich brauch ne Therapie
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 09:37 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 12:15
Beiträge: 1772
Wohnort: Deutschlands Toscana - der Kraichgau
Genau diese Überlegung habe ich mir auch gemacht -
und unter anderem schon an einfache Kunststoffboxen gedacht, die ca 45x30x10 groß sein sollten-
ähnliche Maße gibt es preisgünstig - Frage Stabilität auf Zeit?

Bei der Holzlösung (die natürlich schöner wäre), würde ich wegen des hohen Eigen-Gewichts in keinem Fall MDF Platten nehmen, die auch nur wegen der Schraub/Dübel-Lösung so stark sein müssten.

M.E. wäre es verbindungstechnisch günstiger und heutzutage maschinell einfacher zu fertigen, eine Schwalbenschwanzverbindung der Seitenteile zu fräsen - damit kann die Kiste flach versandt werden.
Die Bodenplatte kann mit einer einfachen Nut eine simple Einschublösung sein - ebenso der Deckel, der mit Standardausschnitten relativ viele NMS abdecken könnte. So bleibt die Kiste komplett steckbar - 6 Tropfen Holzleim reichen.

Wichtig wäre für mich bei so einer Lösung aber, dass diese Kiste Platz für Zubehör/ Anlasser etl sogar BA/Dokumente bieten müsste.

_________________
Anker DZ-BR, F, RZ Auto,
ELNA II (BR1 u.3), Transforma,
Gritzner FK, FZ, GU, GU-K, HZB, VG, VZ,
Haid & Neu LZ, Primatic,
Necchi 512, 542, 545, 559, 592, Nora
Phoenix 353 A, 383 8K, ZZ Gloria,
Singer 18, 28, 316 G


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 09:45 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 2697
Wohnort: Bremerhaven
Es gibt die Teile nicht fertig im Netz mit einer Nut - das kostet alles extra und Werkzeuge dafür habe ich nicht hier. Alles Aufwändige könnte ich in der Werkstatt meines bestens Kumpels machen - aber mir fehlt dafür die Zeit. Diese Lösung könnte ich sogar in meinem Wohnzimmer umsetzen. Mit dem Kram, den ich habe, mit der Zeit die ich habe. Ich brauche nicht nur eine Box - ich brauche 10.
Hatte auch überlegt, Platz für Zubehör zu schaffen, mich allerdings dagegen entschieden - weil alles wieder teurer und aufwändiger wird. Wie gesagt: Das ist eine Minimal-Lösung. Die Materialdicke verwende ich, weil die Maschinen bis zu 25 Kilo wiegen.

_________________
... näh wie du dich fühlst ...
alte Ladies mit viel Zubehör, Meister der Vor-Kunststoff-Ära, Special Interest - Zierstiche: Berina, Gritzner, Elna, Pfaff, Anker, Phoenix ... oh man, ich brauch ne Therapie
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 10:10 
Offline
Handraddreher
Handraddreher
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 01:14
Beiträge: 68
Wohnort: Köln
Ich hab kürzlich mal etwas ähnliches gebaut: http://schrauber1.de/myoc/#170312
Statt Spax oder Dübel reicht auch stumpfes verkleben (kopfüber auf der Deckplatte aufstellen) mit Weißleim (Ponal Express), wenn man es mit Schraubzwingen sauber zusammenpresst bis es abbindet (ca. 15 Minuten). Deine Eckstücke innen eingeklebt sorgen für zusätzliche Stabilität.

Als Deckplatte würde ich eher zu Multiplexplatte greifen. Ist stabiler, dauerhafter und schöner. 16mm MDF für die Seiten finde ich okay. Deine Konstruktion ist geschickt, die Kräfte von der schweren Maschine werden gut von den Holzstücken in den Ecken und an den Längsseiten innen aufgenommen. Da brauchst Du keine komplizierten Verbindungen.

Falls Du das Holz beizen willst, dann besser vor dem verkleben, sonst kommt keine Beize da hin, wo Kleber ist. Auch MDF lässt sich beizen. Dann Parkettlack drüber rollen und schon isses schick. Oder einfach das rohe Holz mit Antikwachs behandeln, das ist einfach und schnell und sofort fertig.

Mir war wichtig, gut an den Greifer zu kommen, bei der Pfaff 260 von der Seite, sonst von unten. Daher ist auf der linken Seite eine Öffnung für die Hand. Bei Deinem Entwurf ist alles geschlossen, sogar der Boden. Musst Du wissen, was Du brauchst.

_________________
ehemalige: Veritas *irgendwas*, Privileg *irgendwas*, Pfaff 142
aktuelle: Pfaff 31, Pfaff 30, Pfaff 238, Pfaff 260
Nein das ist keine Sammung :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 10:28 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 22. April 2013, 15:02
Beiträge: 618
Wohnort: Südhessen
das war auch mein erster Gedanke: wie willst du die Spulenkapsel z. B. bei der 260 rausnehmen ...

_________________
Gruß
Conny

--------------------------------------------
Pfaff 260 Automatic , 138-6 U schwarz, 130-115 mit 50010 Coffee Grinder, 130, 230 schwarz, 230 Automatic schwarz, 1029 tipmatic, Singer 128K, Singer 201-2, Singer Overlock


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 10:36 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 2697
Wohnort: Bremerhaven
Wenn der Zugriff nicht über die Greiferabdeckung funktioniert, muss ich die Maschine heraus heben. Das ist blöd, aber bewusst in kauf genommen. Aber wo ihr das sagt ... vielleicht ginge ein kleines Kläppchen an der Seite ... darüber denke ich noch mal nach.

_________________
... näh wie du dich fühlst ...
alte Ladies mit viel Zubehör, Meister der Vor-Kunststoff-Ära, Special Interest - Zierstiche: Berina, Gritzner, Elna, Pfaff, Anker, Phoenix ... oh man, ich brauch ne Therapie
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 13:36 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 14. Januar 2017, 15:54
Beiträge: 177
Schrauber1 hat geschrieben:
Ich hab kürzlich mal etwas ähnliches gebaut: http://schrauber1.de/myoc/#170312 ...

hallo
Sieht sehr gelungen aus. Gefällt mir. Ist die Unterseite offen? Und: Magst du mal eine "Rundumansicht" zeigen?

_________________
Gruß Gudrun
___________
Köhler 7 | Pfaff 11 - 30 - 93 - 260 - 1071


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 13:52 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 2697
Wohnort: Bremerhaven
GudrunDu hat geschrieben:
Schrauber1 hat geschrieben:
Ich hab kürzlich mal etwas ähnliches gebaut: http://schrauber1.de/myoc/#170312 ...

hallo
Sieht sehr gelungen aus. Gefällt mir. Ist die Unterseite offen? Und: Magst du mal eine "Rundumansicht" zeigen?


... mich würde vor allem interessieren, wie viel Spiel die obere Platte zur Maschine hat.

... Meint ihr nicht, die Stabilität leidet, wenn ich links eine Lücke lasse?

_________________
... näh wie du dich fühlst ...
alte Ladies mit viel Zubehör, Meister der Vor-Kunststoff-Ära, Special Interest - Zierstiche: Berina, Gritzner, Elna, Pfaff, Anker, Phoenix ... oh man, ich brauch ne Therapie
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 14:50 
Offline
Handraddreher
Handraddreher
Benutzeravatar

Registriert: Sonntag 12. März 2017, 01:14
Beiträge: 68
Wohnort: Köln
Danke Nicole. Nun muss ich erst weitere Fotos machen. Wenn ich dran denke mache ich die heute Abend und stelle sie morgen hier ein. Von unten ist das aber nicht so hübsch :-) Und ja, ist unten offen. Zur Zeit macht es sich die Pfaff 30 gemütlich auf dem Sockel.

Den Ausschnitt für die Maschine habe ich sehr knapp gemacht und musste nacharbeiten. Besser 1-2mm rundum auf Lücke gehen.

Ob eine Öffnung auf der linken Seite Stabilitätsverluste nach sich zieht, hängt davon ab, wie groß die Öffnung ist. Dein Untersatz hat ja links der Maschine keine Fläche mehr, da kommst Du wohl mit einer kleineren Finger-Öffnung aus.

_________________
ehemalige: Veritas *irgendwas*, Privileg *irgendwas*, Pfaff 142
aktuelle: Pfaff 31, Pfaff 30, Pfaff 238, Pfaff 260
Nein das ist keine Sammung :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Mittwoch 5. April 2017, 15:35 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 23. Januar 2017, 15:15
Beiträge: 2697
Wohnort: Bremerhaven
Schrauber1 hat geschrieben:
Danke Nicole. Nun muss ich erst weitere Fotos machen. Wenn ich dran denke mache ich die heute Abend und stelle sie morgen hier ein. Von unten ist das aber nicht so hübsch :-) Und ja, ist unten offen. Zur Zeit macht es sich die Pfaff 30 gemütlich auf dem Sockel.

Den Ausschnitt für die Maschine habe ich sehr knapp gemacht und musste nacharbeiten. Besser 1-2mm rundum auf Lücke gehen.

Ob eine Öffnung auf der linken Seite Stabilitätsverluste nach sich zieht, hängt davon ab, wie groß die Öffnung ist. Dein Untersatz hat ja links der Maschine keine Fläche mehr, da kommst Du wohl mit einer kleineren Finger-Öffnung aus.


Das ist super lieb von dir!!! Und vielen Dank für die Info.

_________________
... näh wie du dich fühlst ...
alte Ladies mit viel Zubehör, Meister der Vor-Kunststoff-Ära, Special Interest - Zierstiche: Berina, Gritzner, Elna, Pfaff, Anker, Phoenix ... oh man, ich brauch ne Therapie
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 77 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5 ... 8  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
*Impressum
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de