Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 18. Juni 2018, 18:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 01:42 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 09:06
Beiträge: 1363
Wohnort: München
Zitat:
Fällt Euch was ein, was dagegen spricht, diese "Kommoden-Lösung" zu nutzen?


Neulich hatte ich mal gefragt, warum die Grundplatten der Maschinen nie in derselben Höhe sind, wie der Holztisch (sondern immer einen halben Zentimeter höher).

Die Antwort war so simpel wie einleuchtend: "weil man den Deckel neben der Stichplatte sonst nicht aufschieben kann".

Das hätte ich, ohne diesen Hinweis, vielleicht erst bemerkt, wenn ich meine erste Nähtischplatte fertig gamacht hätte.

Einen dem entsprechenden Fehler würde ich gerne vermeiden ... angel

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 09:34 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 30. Januar 2016, 12:15
Beiträge: 1779
Wohnort: Deutschlands Toscana - der Kraichgau
wink Die Entwicklung dieses threads zeigt mal toll, wie unser Forum hier funktioniert und wie alle hier mit dem Herzen an den Eisenschweinen hängen. Die Grundplatten- Standard-Ausschnittlösung mit einer fahrbaren Kommodenlösung halte ich für "klasse" und bringt mich auf die Idee, eine "Ausschnitt"-Tabelle zu bauen, in der die (genormten?) Grundplattenmaße unserer Lieblinge eine Übersicht über notwendige Adapter-Platten erlauben - im Prinzip müsste das sogar aus den Tabellen der Nähschrankhersteller -Einlagen möglich sein. Deren Ausschnitt (durch den die Maschine hochgeliftet wird) ist jedenfalls genormt.
Ansatzpunkt weiterer Ideen für die Kommodenlösung wäre, dass für "neuere" Freiarm-maschinen dann die Verschlussplatte des Ausschnitts als Einlage erforderlich wäre. und auf der Rückseite der Lösung würde ich eine 30cm tiefe abgeklappte Platte über die gesamte Breite montieren, dass die Nähfläche dann von 60cm Tiefe auf 90cm wächst.
angel

_________________
Anker DZ-BR, F, RZ Auto,
ELNA II (BR1 u.3), Transforma,
Gritzner FK, FZ, GU, GU-K, HZB, VG, VZ,
Haid & Neu LZ, Primatic,
Necchi 512, 542, 545, 559, 592, Nora
Phoenix 353 A, 383 8K, ZZ Gloria,
Singer 18, 28, 316 G


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 09:52 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 16:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Die Ausschnitte und Auflagen in den Tischen sind so tief, dass sie plan sind.
Um klappern und wackeln der Maschinen zu vermeiden sind Filzstücke eingesetzt. Diese heben die Maschine wieder so weit an, dass die Stichplatte wieder über die Arbeitsplatte geht.

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 11:02 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 09:06
Beiträge: 1363
Wohnort: München
Zitat:
dass die Nähfläche dann von 60cm Tiefe auf 90cm wächst


was ja bei all diesen Überlegungen wichtige Details sind, das sind die persönlichen Notwendigkeiten.

Ich bin zum Beispiel Freund von Freiarm-Maschinen, weil damit manche Arbeiten leichter - bzw. erst möglich werden.
Dass der Stoff dann nicht so selbstverständlich glatt auf dem Tisch liegt, nehme ich in Kauf, weil ich ja weiß, dass es mir anderseits Vorteile bringt.

Ich nähe "allgemein" nicht soo viel ... und Vorhänge - bzw. große Stoff-Flächen - kommen bei mir nicht oft vor.
Da ist es für meine Zwecke besser, wenn der Tisch kleiner ist, weil er dann in der "nählosen" Zeit nicht so blöd im Weg rumsteht tongue

Was dem einen seine eierlegende Wollmilchsau, ist dem Anderen sein schnurr-bellender reitschwimm-Vogel :lol27:


Jetzt hoffe ich nur, dass mich nicht der Schwung verlässt, noch bevor ich angefangen habe ... mx (kommt bei mir immer wieder Mal vor shy )
Das Ganze wäre schon eine "intensive" Arbeit

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 11:09 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 16:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Hallo Manohara,
Du schreibst, dass du Freiarm bevorzugst... mir hat sich der Sinn noch nicht erschlossen... der einzige Vorteil ist beim Hosen/Hemden säumen, ansonsten... keinen Bedarf.

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 14:24 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 09:06
Beiträge: 1363
Wohnort: München
der einzige Vorteil?

Du bist gut ...

Wie säumst Du denn Hosen (oder kleinere "Röhren") auf einer Flachbett-Maschine?

Bei mir geht das nur "gewürgt" ... oder garnicht. boewu

Oder nähst Flicken auf Ellebogen und Knie ?

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 15:55 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 13:20
Beiträge: 5555
Wohnort: Hünxe
Ich sag ja immer der Nähfuß ist der kleinste Freiarm der Welt...........ich habe auch bei Freiarmmaschinen immer einen Anschiebetisch dran angel

_________________
LG Bianca
Singer 401,Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Anker-Singer-Saxonia,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Lotus SP,Elna Junior,Elna 1 Grashopper, Pfaff 332 automatik,Phoenix 488 ,Schirmer-Blau&co,Textima Spezial,Bernina 117L,Pfaff 230 Automatik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 16:34 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Donnerstag 28. Juli 2016, 16:52
Beiträge: 1166
Wohnort: Krefeld - Uerdingen
Ich nähe sogar Kindergrößen in Ärmeln als Kappnaht.. Bündchen frei nach Oben neben dem Fuß ist weniger tüddel als um irgend einen Freiarm zu wurschteln.
Das einzige, was ich noch einmal haben möchte ist eine Aufwärtslangarmmaschine. tongue

_________________
Museumsfest in Uerdingen am 01.-02.09.2018

Euer Frogsewer,
... der mit Blut im Öl


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Sonntag 6. November 2016, 16:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 26. April 2016, 09:06
Beiträge: 1363
Wohnort: München
Zitat:
Bündchen frei nach Oben neben dem Fuß


verstehe ich ehrlich gesagt nicht.

Was ich für mich rausfiltere ist: Es geht irgendwie auch ohne Freiarm.
(wofür wurde der erfunden?)

So sieht mein Entwurf erstmal aus ...
Dateianhang:
naehmaschinentisch.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
allerlei schwarze und graue Pfaffs, 2 schwarze Gritzners, 1 grüne Husquarna, 1 moderne, mechanische Bernina, 4 Phoenix Universa 249, 1 Leder-Adler und dann noch 1 kaputte FREIA ... mehr brauche ich eigentlich nicht zum glücklich sein tongue


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: viele alte Nähtische
BeitragVerfasst: Montag 7. November 2016, 10:00 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 19. August 2015, 13:20
Beiträge: 5555
Wohnort: Hünxe
Mal zur Inspiration:

http://www.ebay.de/itm/Nahmaschinetisch-Burotisch-mit-Schubladen-gedacht-fur-Naharbeiten-/322316229682?hash=item4b0b8b5c32:g:ZFYAAOSw5cNYG2FO

Bild
Bild

_________________
LG Bianca
Singer 401,Riccar 240D,Kayser J,Pfaff 337-115,Anker-Singer-Saxonia,Adler 189AB,Elna supermatic,Elna Lotus SP,Elna Junior,Elna 1 Grashopper, Pfaff 332 automatik,Phoenix 488 ,Schirmer-Blau&co,Textima Spezial,Bernina 117L,Pfaff 230 Automatik


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 50 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4, 5  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de