Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 03:35

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Montag 18. Juli 2016, 17:19 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. November 2014, 15:16
Beiträge: 281
Wohnort: Mittweida (Sachsen)
@Klaus
Zu deinem ersten Post:
Ich MUSSTE die Lager überschleifen. Ich hatte das noch nie gemacht. Es traten einige Probleme auf die icht nicht alle so lösen konnte wie ich es wollte. Stell dir einen Mechaniker 1947 in einer zerbombten Werkstatt vor der eine ausgesonderte Drehbank versucht mit den Mittel herzurichten die er hat - ungefähr so ging es mir. Und da waren Rattermarken das kleinste Problem. Das alles zu beschreiben würde eine Seite füllen, sorry, dafür fehlt mir Zeit und Motivation. Wenn du es wissen willst, ruf mich an.

Zu deinem zwoten Post:
Klaus aus A hat geschrieben:
hallo Kauz,
Die älteren Drehbänke haben was. Abgesehen davon , daß es früher keine billigen Hobbydrehbänke gab, ist bei den Maschinen etwas am Design passiert was mir überhaup nicht gefällt und das bei den Nähmaschinen auch passiert ist wie fast an allen Maschinen, sogar Haushaltsküchenmaschinen.
Die Maschinen werden immer klobiger. Wenn man sich beispielsweise eine Pfaff 30 anschaut, dann ist die sehr schlank an allen Teilen. die Sicht auf das eigentliche Geschehen ist optimal. Wenn man sich dagegen z.b. eine moderne Pfaff XY-Quilt oder eine Bernina anschaut weis man gar nicht mehr wie man an die Nadel kommen soll. Das ist alles aufgeblasen und globig.

-100% Zutimmung.

Klaus aus A hat geschrieben:

Du hast da ein besonders schönes Exemplar!

-es ist eine alte ausgelutschte Drehbank, wo vorn mindestens dreimal die Laufbuchse getauscht wurde, alle Schrauben zöllig sind, und teilweise Kleinteile fehlen.

Das Teil ist meilenweit von dem entfernt was du hast, aber ich habe für 350 Euro (ich höre im Hintergrund schon ein: "oh mein Gott, wie kannst du nur so viel Geld für so ein Haufen Schrott ausgeben..?"*) einfach nix anderes gekriegt. Das Ding hat einen 1kW Drehstrommotor, wie du siehst vier Stufen Lederflachriemen mit sonen dämlichen Krallenverbinder (plack-plack-plack-plack...) und gott-sei-dank ein Vorgelege. Das hat die kleine Hobbymat nähmlich nicht, und sobald du einstechen musst, und es bei Normaldrehzahl abartig rattern wird wirst du das zu schätzen wissen.


Zum Motor: Ich habe den Motor an meiner Drehbank sofort nachdem ich sie neu gekauft habe gegen einen deutschen Industriemotor und einem Frequenzumrichter getauscht. Erstens wollte ich nicht ständig Riemen umlegen und zweitens mag ich es, wenn Maschinen leise arbeiten. Ich finde das gerade bei Drehbänken wichtig.

Klaus aus A hat geschrieben:

Ich habe mir einen 750W Siemens Drehstrommotor in Ebay für 20 Euro geschossen. Der Motor sah aus, als wenn er mal gebrannt hätte. Ich habe die Kugellager getauscht und den Motor neu lackiert, obwohl man ihn nicht sieht. Dazu habe ich mir einen nagelneuen Frequenzumrichter von Lenze in Ebay für 100 Euro ersteigert. (Ein Spitzenteil!) . Die Steuerung der Drehbank habe ich komplett umgebaut (aus Flohmarktschrott). Ordentlicher Taster und Schalter und einen Notaus, mit Drehentriegelung. (falls man mit der Handkurbel beim Gewingeschneiden arbeiten will)

-davon träume ich nachts.

Klaus aus A hat geschrieben:

Mit dem Ergebnis bin ich immer noch sehr zufrieden. Nur ganz selten muß ich mal einen Riemen umlegen, wenn ich z.B. sehr viel Drehmoment brauche. Und die Maschine ist extrem leise, da weder Zahnräder noch Zahnriemen im Antrieb sind.

-ist mir durch den Flachriemen völlig bockwurst. Die Geräusche desselben hab ich oben ja schon beschrieben, ich werde irgendwann mal einen Riemen für die Maschine kleben, ich hab noch Material da, und auf allen anderen Maschinen die noch Lederflachriemen haben, haben wir das gemacht.

Klaus aus A hat geschrieben:

Ich könnte von voll Speed vorwärts auf rückwärts umschalten ohne, daß was passiert. Die Steuerung macht das über eine Rampe. Ausserdem ist ein blockieren kein Problem, weil die Elektronik eine zuverlässige Begrenzung hat.

Also alles zusammen unter 150 Euro! Gespeist wird mit Einphasenstrom, also zur Not Steckdose.

Ich habe an fast allen Maschinen Frequenzumrichter dran gemacht. Das mit den Kondensatoren an Drehstrommaschinen geht schon an Nähmaschinen nicht richtig und erst recht nicht an schwer anlaufenden Werkzeugmaschinen. Außerdem sind die Drehstrommotoren sehr leise wenn keine Kondensatoren dran sind sondern echter Drehstrom.

ich habe noch ein duzend anderer Modifikationen dran gemacht. Z.B. einen stufenlosen Motorischen Längsvorschub. und natürlich ein digitales Wegmesssystem. Ohne dem geht fast gar nichts, obwohl die Skalen an meiner Maschine sehr gut gemacht sind.

- du hast auch ein, zwei Jahre mehr auf der Uhr und "etwas" mehr Erfahrung mit Elektronik Vorsicht Ironie...

Wenn Du noch mehr zeigst, könntest Du eigentlich in Manfred, sorry Wolfgangs, Werkstatt Tread umsteigen.
Hier noch mein Motor mit dem Frequenzumrichter.

Klaus aus A hat geschrieben:

Und wo ist die dritte Drehbank?

-unvorstellbar primitives Gerät, da musstest du erstmal den Wellenbock in allen drei Dimensionen zum Bett ausrichten, Futter war auch keins drauf, ja auf dem Ding hab ich die Welle der Grossen überschleifen müssen. boewu boewu boewu Bilder folgen

Wie gesagt es lief nicht so glorreich wie es hätte sein sollen, eine Beschreibung dauert mir hier einfach zu lange.


Gruß Kauz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 23. April 2017, 19:01 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 22:47
Beiträge: 55
Wohnort: Nordsachsen
Kauz hat geschrieben:
Dateianhang:
getauschter kondi - danke klaus.jpg



Hallo Kauz, habe per PN eine Frage gestellt, weil ich die diesen Thread nicht mit Nebensächlichkeiten stören wollte, weiß aber nicht, ob meine PNs schon zugestellt werden, da dies mein erster Beitrag ist.

Ich frage deshalb an dieser Stellle nochmal:
In genanntem Foto ist nicht nur der ersetzte Kondensator zu sehen, sondern auch ein ersetzter Widerstand(?). Ist das einer und welche Stärke hat er?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 23. April 2017, 21:34 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. November 2014, 15:16
Beiträge: 281
Wohnort: Mittweida (Sachsen)
Mir paralell die PN zu schicken war richtig, sonst hätte ich es nicht bemerkt!

Kauz hat geschrieben:
...Ich habe den Kondensator (0,22µF) ausgelötet, der parallele 1,2 Mega Ohm Widerstand ist noch drinne...



Das steht paar Beiträge weiter oben, ist mein erster Beitrag auf der 4. Seite.

Die Drosseln waren bei diesem Pedal nicht drinne, ess scheint eine der späten Ausführungen zu sein.
Der Widerstand ist ein Entladewiderstand für den Kondensator, damit der Kondensator entladen wird wenn man die Maschine vom Netz trennt, sonst würde der geladen bleiben, was potenziell gefährlich ist.


Gruß Kauz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 24. April 2017, 07:31 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 22:47
Beiträge: 55
Wohnort: Nordsachsen
Kauz hat geschrieben:

Das steht paar Beiträge weiter oben, ist mein erster Beitrag auf der 4. Seite.



Das habe ich überlesen, trotzdem sd !

P.S.: Steht da auch eine Wattzahl drauf?


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 24. April 2017, 19:22 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger
Benutzeravatar

Registriert: Montag 10. November 2014, 15:16
Beiträge: 281
Wohnort: Mittweida (Sachsen)
Die Angabe der Verlustleitung ist nebensächlich (im Zweifel nimm den grösseren), Hauptsache er ist grob in dem Bereich 1-2 Meg Ohm. Wenn du dir allerdings mit sowas nicht sicher bist, dann suche dir jemanden der davon mehr Ahnung hat, direkt vor Ort.

Strom ist gefährlich, nicht nur aua beim Rangreifen, sondern auch besonders was Brandschutz angeht!

Wenn jemand nicht reagiert, ist ne PM legitim, aber stelle Fragen immer im Forum, denn so findet die Konversation im Forum statt, sie hilft mehr Leuten, man sie später nachlesen. Der Sinn eines Forums ist das Lösen von Problemen, und das Nachvollziehbarmachen des Lösungsweges für Dritte.


Gruß Kauz


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 24. April 2017, 22:18 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Mittwoch 28. Mai 2014, 22:47
Beiträge: 55
Wohnort: Nordsachsen
Kauz hat geschrieben:
Wenn jemand nicht reagiert, ist ne PM legitim, aber stelle Fragen immer im Forum, denn so findet die Konversation im Forum statt, sie hilft mehr Leuten, man sie später nachlesen. Der Sinn eines Forums ist das Lösen von Problemen, und das Nachvollziehbarmachen des Lösungsweges für Dritte.


Das verstehe ich natürlich, wollte nur auf Nummer sicher gehen, dass du es liest.


Kauz hat geschrieben:
Die Angabe der Verlustleitung ist nebensächlich (im Zweifel nimm den grösseren), Hauptsache er ist grob in dem Bereich 1-2 Meg Ohm. Wenn du dir allerdings mit sowas nicht sicher bist, dann suche dir jemanden der davon mehr Ahnung hat, direkt vor Ort.

Strom ist gefährlich, nicht nur aua beim Rangreifen, sondern auch besonders was Brandschutz angeht!


Zur Erklärung für die Nachwelt hier nochmal meine per PN etwas ausführlicher gestellte Frage:
Der Widerstand sah so neu aus, ich dachte, der wäre von dir. Steht da auch eine Wattzahl drauf? (Bei den verkauften Widerständen steht immer 1/4 W oder 1/8 Watt).
Wenn ich den so genau nicht bekomme, ist dann eine etwas größere oder eher kleinere Ohmzahl zu nehmen?

(Ich habe 1,1 Mega Ohm mit 1/4 Watt und 1,8 Mega Ohm mit 1/8 Watt bei Ebay gefunden)


Zuletzt geändert von MiW am Dienstag 2. Mai 2017, 11:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 46 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de