Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 05:53

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 18:17 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Sonntag 19. März 2017, 21:06
Beiträge: 124
Hallo zusammen!

Was nimmt man denn an Ersatz für die kleinen Zierniete, mit denen die Typenschilder befestigt sind?
In meinem Fall geht es um eine Pfaff 138. Die Arbeitsfläche ist so rissig, da kann ich keinen Stoff mehr drüber schieben, deshalb soll das ganze lackiert werden. Damit es sauber aussieht, will ich dir Typenschilder entfernen und danach wieder sauber aufnieten.

Nur mit was? Normale Ziehniete find ich ein bisschen unschön. Aber so finde ich nichts passendes.

Danke schön mal!

_________________
Dürkopp N und 18-1, Pfaff 30, 30/31, 130 Biesen, 230, 2x 262 und 138, Adler 30-7 und 396-121, Anker RZ, Gritzner GU Zaubermatic, Singer 316G und irgendwie vermehren sich die....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 18:21 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 08:54
Beiträge: 122
Frage warum erst das typenschild entfernen sauber abkleben und gut ist es oder?

_________________
Pfaff 130 biesen , Pfaff 230 , Pfaff 230 automatik ( leider nur noch Organspender) Pfaff 260 automatik , Pfaff tipmatic 6122 , Pfaff Hobbylock 796 und eine Necci

Ohje doch schon etwas viel aber alle in gebrauch
Mal mehr mal weniger smile


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 19:07 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Sonntag 19. März 2017, 21:06
Beiträge: 124
Weil man das immer sehen würde.

_________________
Dürkopp N und 18-1, Pfaff 30, 30/31, 130 Biesen, 230, 2x 262 und 138, Adler 30-7 und 396-121, Anker RZ, Gritzner GU Zaubermatic, Singer 316G und irgendwie vermehren sich die....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 19:34 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 08:54
Beiträge: 122
sorry da komm ich nicht mit ich habe mir die 138 eben nochmal angeschaut wenn du die beiden Metallschilder am Turm abklebst ( selbstverständlich sauber und akkurat) oder Color stop Paste ( von Revell zB.) draufmachst was sieht man dann wenn es lackiert ist und du die abgedeckte Fläche wieder frei machst ist es so als wenn du es ab hattest und dann wieder angebracht hast habe ich bei meinem Motorrad Typenschild auch schon gemacht und sehen tust nichts das es nicht ab war

nur ein Vorschlag um arbeit zu sparen

_________________
Pfaff 130 biesen , Pfaff 230 , Pfaff 230 automatik ( leider nur noch Organspender) Pfaff 260 automatik , Pfaff tipmatic 6122 , Pfaff Hobbylock 796 und eine Necci

Ohje doch schon etwas viel aber alle in gebrauch
Mal mehr mal weniger smile


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 20:10 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Sonntag 19. März 2017, 21:06
Beiträge: 124
Punkt A, gibt es solche Nieten/ Nägel? Wer weiss dazu was.

Punkt B, wenn ich eine schwarze Maschine silber lackiere, wird man bei näherem hinsehen immer einen Trauerrand bei abgeklebten Stellen sehen.

Punkt C, ich hab jetzt nicht die ganze Maschine zerlegt um beim Typenschild zu pfuschen.

Und D, was wäre denn, wenn das Schildchen im Laufe der Jahrzehnte verloren gegangen wäre und ich einfach eines schön und stilecht befestigen möchte. Würdest du mir 2K Epoxy empfehlen, hält ja auch super.

Ich bitte höflichst darum einfach bei A zu bleiben. Danke.

_________________
Dürkopp N und 18-1, Pfaff 30, 30/31, 130 Biesen, 230, 2x 262 und 138, Adler 30-7 und 396-121, Anker RZ, Gritzner GU Zaubermatic, Singer 316G und irgendwie vermehren sich die....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 20:15 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 25. April 2016, 15:52
Beiträge: 1091
Wohnort: OWL
Ich habe zwar noch keine Maschine komplett neu lackiert, noch die Plakette ersetzt/ wieder befestigt, aber ich würde es mit einer Messingniete, vielleicht auch einem Messingnagel versuchen. Keine Chance die alte Niete vielleicht wieder zu verwenden?

_________________
Det, jetzt im Chor:"Ich wünsche mir - hier, im Bereich Maschinentechnik - eigene Foren für Anker, Gritzner und Phoenix!"


Ich hab zu viele Maschinen, die passen nicht alle in die Signatur! :lol27:


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 20:23 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Freitag 13. Oktober 2017, 08:54
Beiträge: 122
ist ok war nur ein Vorschlag ob 2k epoxyt harz da dann hält mh sollte eigentlich nur beim schild in dem bereich nicht den neuen lack zu dick sonst kann es passieren das der epox hält aber die farbe nicht mehr an der maschine das ist das risiko .

Ist messing oder ich sehr nur bilder im netz die gold sind und weis nicht ob die klein messing stifte irgentwie noch erhältlich sind oder du fals sie noch drin sind heil raus bekommst denn schild fest ist das eine die 2 löcher schließen sich ja nicht von alleine

_________________
Pfaff 130 biesen , Pfaff 230 , Pfaff 230 automatik ( leider nur noch Organspender) Pfaff 260 automatik , Pfaff tipmatic 6122 , Pfaff Hobbylock 796 und eine Necci

Ohje doch schon etwas viel aber alle in gebrauch
Mal mehr mal weniger smile


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 20:47 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Freitag 18. August 2017, 00:06
Beiträge: 207
Wohnort: Baden-Württemberg (Zollernalbkreis)
Wenn die Maschine eine neue, hellere Farbe bekommen soll, ist Abkleben echt zu ungenau.

Wenn die Maschine schon zerlegt ist, kann man ja in den Arm reingucken, oder? Wie sehen die jetzt noch vorhandenen Nieten von innen aus? Vielleicht bekommt man die ja relativ unbeschadet wieder raus (von innen vorsichtig raushebeln oder eventuell geknickten Nietenschaft wieder gerade biegen)?

Am NäMa-Arm kann man eine echte Niete ja schwer anbringen - google doch mal "Kerbstift" bzw. "Halbrundkerbnagel" - vielleicht ist was passendes dabei (keine Ahnung, wie groß der Nietenkopf und wie lang der Zapfen für Dein Typenschild sein muss)?

Das Ergebnis wegen der Typenschilder und auch Dein gesamtes Lakier-Projekt würden mich echt interessieren. Ich hab' hier noch eine ganz unglückliche NäMa, bei der Abschleifen und Schadstellen ausbessern nicht mehr reichen. Hast Du einen Thread/WIP dazu veröffentlicht? Da würd' ich gern über Lacksorten, Lakiervorbereitungen usw. fachsimpeln (und viele Fotos angucken) wink

_________________
LG Sewing_Jane (Anja)

Dieses Gefühl, wenn eine uralte, ranzige, versiffte und rostige Nähmaschine endlich frisch gereinigt und gewartet die erste Naht fein säuberlich stichelt - Glück kann man nämlich doch anfassen!


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 21:05 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner

Registriert: Sonntag 19. März 2017, 21:06
Beiträge: 124
Halbrundkerbnagel! Perfekt! Das ist es! Danke!


Wegen Lackier-WIP: oh je, ich bin auch noch am tüfteln, wie ich das am besten anstelle. Die Maschine wurde partiell schon mal übergejaucht. Sehr schlecht. Und je mehr ich während der Demontage abgekratzt habe, desto mehr Unebenheiten im Guss tauchen auf. Deshalb auch die Entscheidung für den Hammerschlaglack Silber.
Aber da die Maschine auch mit einem Servomotor modernisiert würde, kann der Lack ruhig auch modern sein.

Was ich auch noch nicht ausgetüftelt habe, ist wie ich die ganzen Bohrungen verschließe. Ich denke momentan an Zahnstocher und Ohropax...

Aber an Bilder werde ich denken! Hoffentlich... wink

Das Ergebnis wird auf jeden Fall präsentiert!

_________________
Dürkopp N und 18-1, Pfaff 30, 30/31, 130 Biesen, 230, 2x 262 und 138, Adler 30-7 und 396-121, Anker RZ, Gritzner GU Zaubermatic, Singer 316G und irgendwie vermehren sich die....


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Zierniete für Typenschilder?
BeitragVerfasst: Mittwoch 18. Oktober 2017, 21:13 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 19:19
Beiträge: 2393
Wohnort: Graz (Österreich)
Wenn manche Löcher ein Gewinde haben, würd ich vor dem Lackieren schrauben rein drehen

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 16 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de