Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Freitag 20. Juli 2018, 17:05

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Singer 1411 - Elektronik im Pedal
BeitragVerfasst: Samstag 6. Januar 2018, 14:48 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 17:00
Beiträge: 3
Wohnort: Bochum
Hallo Forum,

eine Freundin hat eine Singer 1411 bekommen, leider mit falschem Pedal. Der Stecker passt schon nicht. Ein Motor, ein Lastwiderstand und eine Gluehbirne - das laesst sich doch bestimmt auch so anschliessen dachte ich und hab die Maschine aufgeschraubt. Im separaten Motorgehaeuse befindet sich ein Platine mit Thyristor, deren Schaltung ich aufgezeichnet habe (siehe Foto).
Im Pedal befindet sich ein variabler Leistungswiderstand, der sich beim Runtertreten von ca. 1500 Ohm bis 100 Ohm veraendert. Am Ende des Weges schliesst ein Kontakt den Leistungswiderstand kurz (0 Ohm).
So wie ich die Thyristorschaltung verstehe, gehoert an Pin1 und Pin2 die Netzspannung und die Spannung an Pin4 bestimmt, an welchem Punkt der Halbwelle der Thristor durchschaltet. Also ein variabler Widerstand zwischen Pin4 und Pin3 ?! Kommt Pin5 an die andere Seite des variablen Widerstands? Gibt es einen Schalter im Pedal? Welchen Wert hat der variable Widerstand? Braucht das Pedal auch die Kontakte Pin1 oder Pin2, auch wenn die Form des Steckers nicht danach aussieht? Das sind meine Ueberlegungen, aber ich traue mich nicht, einfach irgendwas auszuprobieren, weil ich nichts kaputt machen will.
Die einfachste Loesung waere natuerlich, ein passendes Pedal zu kaufen, aber das kostet nicht wenig Geld. Hat jemand hier schonmal so ein Pedal (https://www.nadel24.de/media/image/prod ... -polig.jpg) geoeffnet und kann mir sagen, was sich darin befindet. Laut der Seite (https://www.nadel24.de/Fussanlasser-fuer-Singer-5-polig), auf der ich das Bild gefunden habe, ist das Pedal auch fuer andere Singermaschinen geeignet, also bestimmt recht verbreitet.

Vielen Dank schonmal fuer eure Muehe.
Sagt gerne Bescheid, wenn ich hier gegen eine Forenregel verstosse - sind Links zu externen Seiten erlaubt?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 11. Januar 2018, 15:07 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4467
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
heart -lich Bild im Forum

singer hatte verschiedene stecker

ein Foto deiner maschinen-Steckdose wäre da hilfreich

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 00:46 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 17:00
Beiträge: 3
Wohnort: Bochum
Danke :))

Das ist ein 5-poliger. Die beiden Pole in der unteren Reihe sind die, die ich im Schaltplan Pin1 und Pin2 genannt habe.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 16:36 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Januar 2017, 16:10
Beiträge: 45
Wohnort: Wien
Ev. hilft das:
Singer 5-poligen Anlasser (electronic laut Aufschrift, PartNo.: 604 651-005) von meiner Singer Futura 1100.
Ist nur ein Schiebepoti mit 0,9 MegaOhm drinnen, das auf Pin 3/4/5 angeschlossen ist.

Dateianhang:
6.JPG

Dateianhang:
5_2.jpg

Dateianhang:
4.JPG

Dateianhang:
3.JPG

Dateianhang:
1.JPG


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Gruß aus Wien, Günter
http://www.werkort.at/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 12. Januar 2018, 23:10 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 5. Januar 2018, 17:00
Beiträge: 3
Wohnort: Bochum
WOW.. danke Günter!

Das ist genau die Information, die ich gesucht habe. Und Pin4 ist wie vermutet der Schleiferkontakt des Poti. Sieht zumindest so aus, weils der mittlere ist. Damit werd ich die Tage mal experimentieren.. Wuedest du nochmal messen, ob am oberen und unteren Anschlag noch ein Restwiderstand zwischen Pin4 und Pin3 bzw. Pin4 und Pin5 herrscht? Ich vermute nicht, aber Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste :)

Wenn ich wirklich das vorhandene 1500Ohm-bis-0Ohm-Pedal benutzen moechte, muesste ich diesen Bereich auf die 900kOhm abbilden. "Impedanzwandler" kommt mir da in den Kopf, ohne das schon mal gemacht zu haben. Oder ein neues Poti ins Pedal bauen. Naja, erstmal testen, wie die Maschine auf einen Widerstand im HundertkiloOhm Bereich reagiert.

Lieben Gruss von Kai


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Samstag 13. Januar 2018, 10:55 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer
Benutzeravatar

Registriert: Mittwoch 18. Januar 2017, 16:10
Beiträge: 45
Wohnort: Wien
Hab's durchgemessen:
Dateianhang:
stecker_w.jpg


alles klar?


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Gruß aus Wien, Günter
http://www.werkort.at/


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 6 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
cron
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de