Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 17. Juli 2018, 16:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 15:17 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 606
conny hat geschrieben:
Ich bewundere Dein Händchen für exklusive Maschinen und Deine Geschichten dazu heart .


Danke, Conny smile ! Manchmal sind die Geschichten von den Abholungen der Maschinen mindestens so interessant wie die Maschinen selbst!
LG
Karin

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 15:45 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 606
Interessant sind die zwei Trittbretter des Gestells. Das kleinere Pedal links neben dem Motorpedal ist nämlich für die Liftfunktion des Nähfußes zuständig, ist also eine Weiterentwicklung der Kniehebelfunktion. Ein Gestänge geht vom kleinen Trittbrett unter dem Großen nach rechts, wo dann eine Kette eingehängt ist, die zu der Lüfterhebelstange an der Rückseite der Maschine führt

Eine Maschine mit so einer Funktion hatte ich bislang noch nicht, könnte mir aber vorstellen, dass ich dieses zweite Trittpedal wirklich nutzen werde..., anders als die Kniehebel, mit denen ich mich nie anfreunden könnte wink !

Gruß
Karin


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 16:11 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 606
Leider hat die Maschine einen Kupplungsmotor, ‚Kobold’, 0,370 kW, also ½ PS. Nachdem ich gestern Probenähte versucht habe, war mir allerdings klar, dass ich den Motor gegen einen Anlassermotor austauschen werde: Kupplungsmotoren sind nicht mein Ding sind – zu wenig bzgl. der Nähgeschwindigkeit dosierbar und zu laut! Dieser hier ist zwar relativ leise, geht aber geradezu gemeingefährlich ab wie ‚Schmidts Katze’..

Das war mir aber auch schon beim Kauf klar – ist nicht die erste Maschine, bei der ich einem Kupplungsmotor gegen einen Anlassermotor ausgetauscht habe.

Problem ist, dass ich hier zwar zwei, drei Anlassermotoren liegen habe, die aber leider nicht die o.a. Leistung bringen. Der einzige Motor mit 0,380 kW sitzt unter meiner ‚Pfaff 138’…(könnte die natürlich evtl. mit einem schwächeren Motor ausrüsten…)

Was meint Ihr, mit welcher Leistungsstärke müsste ein Anlassermotor für den Betrieb der 'Pfaff 145' mindestens ausgerüstet sein? Bei Drehung des Handrads der Maschine ist alles super leichtgängig, aber immerhin müssen ja doch die drei Transportenarten leistungsmäßig unterstützt werden.
Gruß
Karin

P.S.: Anbei noch Fotos der unter 'gemeingefährlichen' Bedingungen entstandenen Probenähte. Nicht so toll, ich weiß - Spannung stimmt auch noch nicht angel ! Aber immerhin sieht man, dass die Stichlängenverstellung funktioniert und die Stichlänge 5 mm beträgt. Hoffe, dass ich sie noch auf 6 mm bringen kann...


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Zuletzt geändert von Katis am Freitag 25. Mai 2018, 12:06, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 17:51 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 481
Wohnort: Viersen
Hallo Karin,

die Maschine dürfte eine sehr späte 145er sein. Ich denke dieser Typ ist nicht mehr sehr viel länger gebaut worden.
Die ersten 145er kamen etwa 1931 heraus. Ab 1937 etwa, waren sie richtig gut und technisch nicht mehr viel verändert worden.
Ab den Fünfziger Jahren gab es dann die Aufteilungen in H1 bis H4. Meist gebräuchlich waren H2 Maschinen, welche im Grunde genommen schon die Ur-Maschinen waren.

H3 ist im Grunde genommen die eierlegende Wollmichsau. Die kommt eigentlich mit so ziemlich allem zurecht.

Die H4 Geräte sind schon etwas spezieller und für unsere Arbeiten eigentlich nicht notwendig.

Einen Anlassermotor würde ich nicht unbedingt an solch einer Maschine anbauen. Die Maschine arbeitet zwar auch mit einem solchen Anlassermotor, jedoch nur bei leichten Materialien.

Wenn Du schwerere Materialien oder etwas dickeres Leder verarbeiten möchtest, gerät der Anlassermotor schon mal an seine Grenzen und wird u.U. auch sehr heiß.

Der Kupplungsmotor ist schon ganz gut. Aber wenn Du etwas komfortables haben möchtest, kaufe Dir einen Servo Motor.

Den Kupplungsmotor packst Du dann bitte gut geschützt in einen stabilen Karton und sendest ihn mir zu. wink

Eine 145 H3 läuft am besten mit 500-750 Watt Motoren. Es geht auch mit weniger, aber das ist das was ich empfehle.

Dateianhang:
144834a.jpg


Meine 155 H3

Viele Grüße

Carco


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138 - 145 - 155 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15 - 66 - 201, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 21:27 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 606
carco hat geschrieben:
Hallo Karin,

die Maschine dürfte eine sehr späte 145er sein. Ich denke dieser Typ ist nicht mehr sehr viel länger gebaut worden.
Die ersten 145er kamen etwa 1931 heraus. Ab 1937 etwa, waren sie richtig gut und technisch nicht mehr viel verändert worden.
Ab den Fünfziger Jahren gab es dann die Aufteilungen in H1 bis H4. Meist gebräuchlich waren H2 Maschinen, welche im Grunde genommen schon die Ur-Maschinen waren.

H3 ist im Grunde genommen die eierlegende Wollmichsau. Die kommt eigentlich mit so ziemlich allem zurecht.

Die H4 Geräte sind schon etwas spezieller und für unsere Arbeiten eigentlich nicht notwendig.

Einen Anlassermotor würde ich nicht unbedingt an solch einer Maschine anbauen. Die Maschine arbeitet zwar auch mit einem solchen Anlassermotor, jedoch nur bei leichten Materialien.

Wenn Du schwerere Materialien oder etwas dickeres Leder verarbeiten möchtest, gerät der Anlassermotor schon mal an seine Grenzen und wird u.U. auch sehr heiß.

Der Kupplungsmotor ist schon ganz gut. Aber wenn Du etwas komfortables haben möchtest, kaufe Dir einen Servo Motor.

Den Kupplungsmotor packst Du dann bitte gut geschützt in einen stabilen Karton und sendest ihn mir zu. wink

Eine 145 H3 läuft am besten mit 500-750 Watt Motoren. Es geht auch mit weniger, aber das ist das was ich empfehle.

Dateianhang:
144834a.jpg


Meine 155 H3

Viele Grüße

Carco


Hallo, Carco, 'eine späte 145' war eigentlich auch mein erster Eindruck (aufgrund dessen, was ich so alles im Laufe der Jahre über den Typ gelesen und dann teils auch wieder vergessen habe angel ), war deshalb weiter oben kurz irritiert...Danke für die Präzisierung bzgl. der Baujahre!

Dass die so viel Power braucht, war mir nicht klar... Dass Du einen Servomotor empfiehlst, überrascht mich nicht, habe die Diskussion über solche Motoren so am Rande mit verfolgt - muss mich da noch mal genauer einlesen. Viele haben hier, glaube ich, ja so einen bei Sewtex bestellt, Du auch? Wieviel Power hat denn Deiner?

Mit dem Kupplungsmotor sehen wir dann später mal weiter... lol

Ich glaube, ich packe die Maschine erst mal in den Tisch der Pfaff 138 (mit dem 0,370 kW Motor), müsste passen. Und schau dann mal, wie sich das beim Nähen mit unterschiedlichen Materialien anfühlt. Dann kann ich wenigstens erst mal überhaupt nähen - mit dem Kupplungsmotor wird das bei mir nix!

Dein Maschine ist aber auch in einem sehr guten optischen Zustand!

Gruß
Karin

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Zuletzt geändert von Katis am Freitag 25. Mai 2018, 12:03, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 21:49 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2814
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Hallo Karin,
herzlichen Glückwunsch zum der tollen Pfaff!
Katis hat geschrieben:
Ich glaube, ich packe die Maschine erst mal in den Tisch der Pfaff 138 (mit dem 370 kW Motor), müsste passen.

Immer wenn Karin näht, wird es in Hamburg dunkel biggrin

0,37 kW oder 370 Watt Motor

Liebe Grüße
vom Klugscheißer

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 22:05 
Offline
Greiferpolierer
Greiferpolierer

Registriert: Dienstag 20. Dezember 2016, 16:05
Beiträge: 481
Wohnort: Viersen
Ich selbst arbeite mit einem 550 Watt Kupplungsmotor.

Wenn Du einen Kupplungsmotor als Antrieb hast, reichen auch u.U. 250 Watt. Der 370 Watt Anlassermotor wird sicherlich auch erst einmal gehen. Aber die 370 Watt stehen ja erst bei Vollgas zur Verfügung. D.h. beim Anlaufen hast Du sichtlich weniger. Das kann bei manchen Materialien schon mal eng werden.

Beim 250 Watt Kupplungsmotor stehen die 250 Watt von Anfang an zur Verfügung. Für die meisten Arbeiten reichen diese auch aus.
Der Motor dreht ja immer mit Vollast seine 1400 U/min. Den Rest musst Du über die Kupplung fahren.

Die Servo Motoren mit 550 Watt sind nicht schlecht, aber wenn 750 Watt Leistung nur wenig mehr kostet, nehm ich den.

Es ist immer von Vorteil Reserven zu haben, die man nicht unbedingt braucht. Schont das Material.

Meine Maschine ist von 1961 oder so. War noch nie in Revision und immer in der selben Polsterei von nur einem Menschen bedient worden. Und dieser hat auch viel mehr mit Polsterstoffen als mit Leder gearbeitet.

Diese Maschinen sind bei ein wenig Pflege nicht kaputt zu kriegen. Grundsolide. Wer eine hat, braucht eigentlich im Leben keine Zweite.

_________________
Pfaff 130 - 134 - 138 - 145 - 155 - Pfaff W&G, Phoenix R - 429-50, Singer 12 - 28 - 29 - 15 - 66 - 201, Sunbeam TT90, Unknown, Winselmann Titan, Triumph TR4, Frister & Rossmann...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Donnerstag 24. Mai 2018, 23:28 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 606
det hat geschrieben:
Hallo Karin,
herzlichen Glückwunsch zum der tollen Pfaff!
Katis hat geschrieben:
Ich glaube, ich packe die Maschine erst mal in den Tisch der Pfaff 138 (mit dem 0,370 kW Motor), müsste passen.

Immer wenn Karin näht, wird es in Hamburg dunkel biggrin

0,37 kW oder 370 Watt Motor

Liebe Grüße
vom Klugscheißer


Danke, Detlef!
Die Gefahr bestünde nur, wenn ich die vielarmige indische Göttin 'Kali', https://de.wikipedia.org/wiki/Kali_(G%C3%B6ttin) wäre und mit all meinen Maschinen gleichzeitig nähen könnte... :lol27: ! Da aber 'Kali' zwar eine Vielarmige, aber dennoch nur Zweibeinige ist (irgendwie haben die Inder das bei der Konfiguration von 'Kali' nicht richtig zu Ende gedacht, zumindest nicht, was den Betrieb von Nähmaschinen angeht... :lol27: !), ist die Gefahr eher gering: Es sei denn, ich suche mir Sklaven, die die Fußpedale bei den sämtlichen Maschinen betätigen, die ich dann mit meinen vielen Armen in Betrieb nehme... lol Das könnte dann evtl. doch 'eng' werden... :lol27:

Das ist offenbar Deine Empfehlung, oder??? Carco sagt, dass die Maschine mehr Power braucht...!? huh

Wer ist hier denn nun der 'Klugscheißer'? angel

Gruß
Karin

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Zuletzt geändert von Katis am Freitag 25. Mai 2018, 13:02, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 25. Mai 2018, 00:05 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 15:03
Beiträge: 849
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
WOW-- Gratulation .. hast nen tollen fang gemacht ... Bin ja auch erst seit kurzem stolzer Besitzer einer 145 (zwar "nur" H2) und etwas verbrauchhter, aber günstig. Als Ausgleich gabs eine recht günstige alte schwarze Pfaff 335 und eine hinterhergeschmissene schwarze Pfaff 345 ... Also bleibt am Ball .. die 335 wartet irgendwo auf Dich (hab gelesen Du suchst eine).
H3 wäre ja auch mein Wunsch, aber so habe ich 3 mal H2 was in Summe dann H6 ausmacht .... :lol27:

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: Freitag 25. Mai 2018, 00:08 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Mittwoch 10. Februar 2016, 02:28
Beiträge: 606
carco hat geschrieben:
Ich selbst arbeite mit einem 550 Watt Kupplungsmotor.

Wenn Du einen Kupplungsmotor als Antrieb hast, reichen auch u.U. 250 Watt. Der 370 Watt Anlassermotor wird sicherlich auch erst einmal gehen. Aber die 370 Watt stehen ja erst bei Vollgas zur Verfügung. D.h. beim Anlaufen hast Du sichtlich weniger. Das kann bei manchen Materialien schon mal eng werden.

Beim 250 Watt Kupplungsmotor stehen die 250 Watt von Anfang an zur Verfügung. Für die meisten Arbeiten reichen diese auch aus.
Der Motor dreht ja immer mit Vollast seine 1400 U/min. Den Rest musst Du über die Kupplung fahren.

Die Servo Motoren mit 550 Watt sind nicht schlecht, aber wenn 750 Watt Leistung nur wenig mehr kostet, nehm ich den.

Es ist immer von Vorteil Reserven zu haben, die man nicht unbedingt braucht. Schont das Material.

Meine Maschine ist von 1961 oder so. War noch nie in Revision und immer in der selben Polsterei von nur einem Menschen bedient worden. Und dieser hat auch viel mehr mit Polsterstoffen als mit Leder gearbeitet.

Diese Maschinen sind bei ein wenig Pflege nicht kaputt zu kriegen. Grundsolide. Wer eine hat, braucht eigentlich im Leben keine Zweite.


Danke, Carco, für die erhellenden Zusatzinfos bzgl. der Motoren und Motorleistungen! smile
550 Watt Kupplungsmotor ist ja schon eine Hausnummer, aber Du arbeitest, glaube ich, auch im 'hard-core' Lederbereich, oder? Mir kommt es auch eher auf den Dreifachtransport an, mehrlagige Schichten von dickem Blankleder verarbeite ich nur selten, manchmal Möbelleder (also solches für Sofas, Sessel, was schon eine gewisse Dicke haben kann - vgl. Nähproben weiter oben) oder Kunstleder.

Ja, ist mir klar, dass die Anlaufleistung bei einem 370 W Anlassermotor geringer ist, aber dass bei den Kupplungsmotoren die Vollastleistung von Anfang an da ist, ist ja gerade mein Problem: Ich kriege es bzgl. der Kupplung nicht hin mit meinen 'unsensiblen' Füßen...Insofern meine Idee, mal auszuprobieren, welche Materialien mit einem 370 W Anlassermotor möglich sind und welche nicht.

Was ich nicht ganz verstehe, ist Deine Aussage 'Die Servo Motoren mit 550 Watt sind nicht schlecht, aber wenn 750 Watt Leistung nur wenig mehr kostet, nehm ich den.'. Kann ich prinzipiell nachvollziehen, mehr potentielle Leistung ist immer gut, aber da muss ich mich dennoch erst mal in die Funktionsweise dieser Motoren einarbeiten.

Da hast Du mit Deiner Maschine offenbar auch ein total tolles 'Schätzchen' ergattert, zumal sie auch nur mit vergleichsweise 'leichteren' Materialien im Betrieb war und dann auch noch nur von einer Person bedient wurde, die sicher genauso sorgsam mit der Maschine umgegangen ist, wie ich das bei meinen Verkäufern vermute!

Ja: 'Diese Maschinen sind bei ein wenig Pflege nicht kaputt zu kriegen. Grundsolide. Wer eine hat, braucht eigentlich im Leben keine Zweite.' Was glaubst Du, warum ich seit Jahren hinter so einer bezahlbaren Maschine hinterher war...? biggrin

Gruß
Karin

_________________
Maschinen: Adler: 5-27 , 37-7 / Anker: 2 x RZ / Bernina: 125, 1020, 950 / Gritzner: GU Zaubermatic, GUL / Pfaff: 15, 30, 38, 130, 230, 338, 260, 362, 138, 122, 142, 483 / Phoenix: 3 – 78, Universa 249 / Singer: 29 K 27 und andere in Bearbeitung...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 37 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de