Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Samstag 20. Januar 2018, 10:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 17:30 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 18:19
Beiträge: 1521
Wohnort: Graz (Österreich)
Zumindest kannst dir zwischenzeitlich Gedanken machen, wie du das motorisch handhaben willst biggrin biggrin biggrin

Bitte gerne, kommt vom heart

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 17:51 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 14:19
Beiträge: 282
Wohnort: Bad Eilsen
Diese elektronischen (billig) "Spannungsanpasser" sind für Kleingerät gedacht, und taugen für Induktive Last, wie eine Nähmaschine nicht!! Da muss ein Spartransformator benutzt werden. So was: http://de.rs-online.com/web/p/spartransformatoren/2932662/ bspw..

Leistungen für Transformatoren werden in VA angegeben, ohne ev. vorhandene Blindströme und dgl.. Wenn die Nähmaschine mit 60W Nennleistung angegeben ist, wird der Anfahrstrom (und Blindströme) noch erheblich darüber liegen. Also ein 60VA Transvormator währe entschieden zu klein. 100VA sollte es mindestens sein!!

Ihr brauch gar nicht zu Diskutieren VA ist nie (aber auch nie) mit W gleichzusetzen!!! -boewu- Na gut, bei rein Ohmscher Last schon, aber auch nur dann.

_________________
Maschinen: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, Veritas Famula 4891, Famula 4892, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Singer 14U454B + Singer's, Pfaff's, Victora's, Privileg's, Husqarna's, ... im Familienzentrum Rinteln, zw. techn. Betreung


Zuletzt geändert von Alex.. am Donnerstag 16. November 2017, 18:05, insgesamt 4-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 17:59 
Offline
Handraddreher
Handraddreher

Registriert: Donnerstag 6. April 2017, 22:44
Beiträge: 58
Wohnort: Wesendorf GF-CE-BS-WOB
Alex.. hat geschrieben:
Diese elektronischen (billig) "Spannungsanpasser" sind für Kleingerät gedacht, und taugen für Induktive Last, wie eine Nähmaschine nicht!! Da muss ein Spartransformator benutzt werden. So was: http://de.rs-online.com/web/p/spartransformatoren/2932662/ bspw..


Aber zum testen kann ich doch so ein Billigding nehmen, oder lieber nicht?
geht da was kaputt an der Maschine?

_________________
Es ist wie es ist..... :lol27:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 18:37 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 18:19
Beiträge: 1521
Wohnort: Graz (Österreich)
Wenn es so is, dann jenes welches https://www.conrad.at/de/block-e-jet-250-vorschalt-transformator-spannungswandler-e-jet-step-down-konverter-512972.html

dann is man auch auf sicherer Seite

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 20:32 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2387
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Ich werfe - aber Achtung, nicht auf den Fuß fallen lassen, schwöööööööres Teil - mal diesen netten biggrin Regeltrenntrafo in den Ring, damit hat man etwas vernünftiges:
Dateianhang:
RT4.jpg
Edit: Regelbereich von ca. 50 bis 265 Volt, Belastbarkeit bis 3,5 A.
Bei meinem Teil war die Zuleitung abgeknipst. Das hat eine Stunde Arbeit, ein Kaltgerätekabel und drei Adernendhülsen gekostet.

Gibt es immer mal wieder im mittleren bis höheren zweistelligen Eurobereich zu kaufen.

Damit kann ich auch testen, bei welcher Spannung die Motoren anlaufen: 60 Volt - läuft gut | 100 Volt - oh, oh, da muss ich mal reinschauen.

Gruß
Detlef


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 20:46 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 18:19
Beiträge: 1521
Wohnort: Graz (Österreich)
det hat geschrieben:
Ich werfe - aber Achtung, nicht auf den Fuß fallen lassen, schwöööööööres Teil - mal diesen netten biggrin Regeltrenntrafo in den Ring, damit hat man etwas vernünftiges:
Dateianhang:
RT4.jpg
Edit: Regelbereich von ca. 50 bis 265 Volt, Belastbarkeit bis 3,5 A.
Bei meinem Teil war die Zuleitung abgeknipst. Das hat eine Stunde Arbeit, ein Kaltgerätekabel und drei Adernendhülsen gekostet.

Gibt es immer mal wieder im mittleren bis höheren zweistelligen Eurobereich zu kaufen.

Damit kann ich auch testen, bei welcher Spannung die Motoren anlaufen: 60 Volt - läuft gut | 100 Volt - oh, oh, da muss ich mal reinschauen.

Gruß
Detlef


Hast du eventuell auch so einen Zwischenstecker?
Dateianhang:
stecker.jpg


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 21:48 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2387
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Benno1 hat geschrieben:
Hast du eventuell auch so einen Zwischenstecker?
Dateianhang:
stecker.jpg
Dafür habe ich hier Adapter liegen, brauche ich manchmal für Smartphone-Ladegeräte aus Fernost, z.B. so etwas.

Nachtrag (vielleicht ist es das, was Alex meint?): Dieser Adapter wandelt keine Spannung um, man kann diesen Adapter nur nutzen, um die Elna mit 110V-Motor - ohne Schrauben, Löten, Crimpen etc. - am oben gezeigten Regeltrenntrafo anzuschließen. Der Trafo wird dazu natürlich auf 110/115 V eingestellt!

Nimmt man so einen Adapter und schließt die Elna an einer haushaltsüblichen 230 Volt-Steckdose an, dann geht die Maschine hopps.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Zuletzt geändert von det am Freitag 17. November 2017, 07:52, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Donnerstag 16. November 2017, 22:10 
Offline
Anlasserzerleger
Anlasserzerleger

Registriert: Mittwoch 10. August 2016, 14:19
Beiträge: 282
Wohnort: Bad Eilsen
Nein, an der Nähmaschine nicht! wink

_________________
Maschinen: Angela 40, Elna Lotus SP, Pfaff tipmatic 6122, Veritas Famula 4891, Famula 4892, Singer 81A1, Victoria Artisan 400, Singer 14U454B + Singer's, Pfaff's, Victora's, Privileg's, Husqarna's, ... im Familienzentrum Rinteln, zw. techn. Betreung


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 07:01 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2387
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Alex.. hat geschrieben:
Nein, an der Nähmaschine nicht! wink

? ?

Ich nix verstehn huh

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Elna Supermatic 110 Volt
BeitragVerfasst: Freitag 17. November 2017, 07:03 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 18:19
Beiträge: 1521
Wohnort: Graz (Österreich)
det hat geschrieben:
Alex.. hat geschrieben:
Nein, an der Nähmaschine nicht! wink

? ?

Ich nix verstehn huh

Gruß
Detlef

ich auch nix verstehn, ich asylant angel angel angel

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 32 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2, 3, 4  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de