Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Montag 24. September 2018, 06:13

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 12:53 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4719
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv
auf dem letzten Bild ist der Kondensator zu sehen
der Alu-Mantel ist die Erdung
an der Befestigungs-schraube kannst du die Erde weiterführen

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Sonntag 17. Juni 2018, 17:35 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
also von meiner makierung irgendwo ans gehäuse dran? das kann ich :-)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Montag 18. Juni 2018, 08:38 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 238
Wohnort: Gauting bei München
willst du die Maschine auf 3-poligen Anschluß mit Schutzleiter umbauen oder schutzisoliert (wie jetzt) betreiben?
Denn je nachdem was du da jetzt verbindest und den Stecker wie rum in die Steckdose steckst, könnte Strom auf dem Gehäuse sein.
Wenn du sie schutzisoliert betreibst, also im Originalzustand, dann kannst du im ausgestecktem Zustand mit einem Ohmmeter messen ob eine Verbindung vom Motorengehäuse zu den beiden Anschlüßen (Lüsterklemme am Motor) besteht; ist kein Durchgang zu messen dann ist alles ok.

_________________
momentan: Victoria 270E, Overlock AEG NM 760A, Pfaff 360 Automatic, Pfaff 260 Automatic, Anker RZ,
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Montag 18. Juni 2018, 10:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
Danke.. sagen wir mal so...

Nachdem ich sie eingesteckt und vor ort getestet - und dazu daheim auch noch ne habe Stunde lief und nähte (ohne dass ich eine gewischt bekommen habe) gehe ich mal davon aus, dass die Schutzisolierung passt :-)

Aber: Ein Umbau auf 3-polig ist vielleicht langfristig nicht verkehrt. Da wäre es natürlich interessant, wie man das angehen sollte und da wäre eine kleine Schützenhilfe von Vorteil.

Danke Euch!

LG

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Montag 18. Juni 2018, 15:16 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 659
Wohnort: 51109 Köln
MacBee hat geschrieben:
...Aber: Ein Umbau auf 3-polig ist vielleicht langfristig nicht verkehrt. Da wäre es natürlich interessant, wie man das angehen sollte und da wäre eine kleine Schützenhilfe von Vorteil.

Danke Euch!

LG
Das ist m.E. gar nicht so einfach, denn der Maschinenstecker (in den das Netzkabel üblicherweise führt) ist ja i.d.R. zusammen mit den Kabeln vergossen und nicht zu öffnen. Auch der Maschinenstecker selbst ist für einen Schutzleiteranschluß wohl nicht ausgelegt.
Man könnte den (üblicherweise 2-poligen) Netzstecker abkneifen, dafür einen SCHUKO-Stecker montieren und den Schutzleiter des SCHUKO-Steckers am alten Netzkabel außen entlangführen, evtl. mit Schrumpfschlauch am Kabel fixiert. Dann am Maschinengehäuse in der Nähe des Maschinensteckers eine Bananenbuchse anbringen (mit gutem Kontakt zur Maschinenmasse) und das Schutzleiterkabel mit Bananenstecker dort immer einstecken, bevor der Maschinenstecker gesteckt wird. Also ziemlich aufwändig, die Geschichte.

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Montag 18. Juni 2018, 18:49 
Offline
Nählichtwechsler
Nählichtwechsler

Registriert: Dienstag 20. März 2018, 20:23
Beiträge: 238
Wohnort: Gauting bei München
auf dem bild mit dem Anschluß ist am Steckergehäuse rechts eine ausgebrochene Stelle, evtl. war hier mal ein ein Schutzleiteranschluß.

So ein alter Kaltgerätestecker wäre hier möglicherweise die Lösung für einen Umbau auf Schutzleiter wenn die Stifte passen. Die Kleme am Gehäuse müsste man nachrüsten.


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
momentan: Victoria 270E, Overlock AEG NM 760A, Pfaff 360 Automatic, Pfaff 260 Automatic, Anker RZ,
Moderator in http://www.werkzeug-news.de/forum


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2018, 19:50 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
Zum Thema Umbau.. ich habe mir mal erlaubt (eigentlich wegen ein paar Fragen auch wegen eines Nähfusses) den Guru der Berninas zum Thema umbau auf 3-polig zu fragen: Ich darf mal ohne Wertung und ohne Überprüfung auf Richtigkeit folgende Zitatpassagen hier posten - Ich kenn mich damit schlicht und ergreifend zu wenig mit dem Thema aus...

Zitat:
Umbau auf Schuko Stecker ???
Da würde ich die Finger davon lassen. Die BERNINA ist sicher so wie sie gebaut wurde....weil es Quatsch ist einem Gerät welches nach Schutzklasse II gebaut wurde nachträglich eine Erdleitung zu verpassen. ( gilt nicht nur für BERNINA)
Schutzklasse II = Doppelte Isolierung, inkl. Ableitwiderstand in der Anschlussleitung.
Schutzklasse II...= Anschluss 2-polig (für Ströme bis max. 2,5 A ) wäre ein 550 Watt Motor. Haushalt Nähmaschinen Motoren sind aber nur 40 - 90 Watt Typen (0.4 bis 0.6 A)
Haushalt Nähmaschinen sind immer nach Schutzklasse II.
....
Bis heute hat keine einzige Haushaltnähmaschine ab Fabrik einen 3-Pol Anschluss weil alle nach Schutzklasse II gebaut sind.
Auch diejenigen die heute noch aus Metall bestehen. Schukostecker oder gröber findet man ( z.B. im Schneideratelier ) nur an den Gewerbemaschinen mit Kupplungsmotor usw.

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2018, 21:18 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 659
Wohnort: 51109 Köln
MacBee hat geschrieben:
Zum Thema Umbau.. ich habe mir mal erlaubt (eigentlich wegen ein paar Fragen auch wegen eines Nähfusses) den Guru der Berninas zum Thema umbau auf 3-polig zu fragen...

Eddie of Switzerland himself? smile
Das wäre in der Tat eine Referenz..

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2018, 21:45 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2900
Wohnort: unterer linker Niederrhein
MacBee hat geschrieben:
Zitat:
Haushalt Nähmaschinen sind immer nach Schutzklasse II.
....
Bis heute hat keine einzige Haushaltnähmaschine ab Fabrik einen 3-Pol Anschluss weil alle nach Schutzklasse II gebaut sind.
Auch diejenigen die heute noch aus Metall bestehen. Schukostecker oder gröber findet man ( z.B. im Schneideratelier ) nur an den Gewerbemaschinen mit Kupplungsmotor usw.

Hmm, ich müsste mal in den Keller gehen und nachschauen, aber ich meine, dass von den alten Phoenix, Anker und Gritzner Maschinen einige Schutzklasse I waren, also mit angeschlossenen Schutzleiter.

Edit: Die alten Phoenix wie 383 (F) waren schutzisoliert, also Schutzklasse II.

Edit2: Die Adleretten hatten einen Schutzleiter mit Schukostecker.

Die Bilder von der grün-weißen Anker RZ im Naehmaschinenverzeichnis zeigen eindeutig einen Schutzleiter.

Edit3: Auch bei den ab Werk verbauten Rucksackmotoren gab es Varianten mit Schutzleiter. Siehe u.a. Adler 453, ELTE DE 35 usw.

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Zuletzt geändert von det am Dienstag 19. Juni 2018, 23:18, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Dienstag 19. Juni 2018, 22:41 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
yup - eddie himself — netter und sehr hilfsbereiter bernina pro ... nachdem ich mal seine seite genauer durchgeschaut habe, ziehe ich vor soviel geballtem wissen meinen hut ... ich hab ihn eingeladen mal hier vorbei zu schauen ...

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de