Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 25. September 2018, 17:25

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 08:38 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 868
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
nachdem ihr mich genötigt habt und ich meine frau mit nem neuen zwischenziel überrascht habe, ist die bernina nun meine - kino mit han solo star wars gabs als gemütsbesänftigung. heute morgen mal schnell ausgepackt .... und schwupps hat sich die meine liebe frau gekrallt :-/ „wenn du nicht willst, dass ich dich lynche, dann schenkst du mir die!“ was soll „mann“ sich da noch wehren?
anbei die ersten fotos - vor allem, weil ich hilfe mit den ganzen nähfüssen brauche — die verate ich meiner frau erst, wenn ich mitnähen darf :lol27: anleitung druck ich mir auch noch aus :-)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 11:51 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 19:19
Beiträge: 2394
Wohnort: Graz (Österreich)
Moinmoin, also das is aber auch ein hübsches Teil beerchug

Es stellt sich nur folgende Frage dodgy ob das mit dem lynchen eine Drohung oder ein Versprechen war huh

-lol: :lol27:

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 12:16 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 667
Wohnort: 51109 Köln
Funktionierte sie auf Anhieb oder waren da ein paar Reparaturmaßnahmen nötig?

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 12:40 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 868
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
Stecker rein und sie läuft. Die Anleitung habe ich auch mal ausgedruckt und werde entsprechend erst mal die Kohlen überprüfen und Ölen.
Was mir aufgefallen ist, ist dass der Aufspuler etwas am Gehäuse schleift, also vermute ich mal (der hängt ja direkt am Motor), dass da ein paar Schräubchen nachgezogen werden müssen.

Aber da gibts ja soooooo viele Einstellmöglichkeiten bei den ganzen Stichdingern dodgy

Was ich aber bisher gelesen habe, gefällt mir das alles recht gut und ich denke, es ist ein guter Zusatz, wenn ich mal aus Stoff eine Innentasche nähen muss.... Alleine die Anzahl der Nähfüsse haut mich um...

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 13:16 
Offline
Nadeleinsetzer
Nadeleinsetzer

Registriert: Donnerstag 24. Dezember 2015, 22:08
Beiträge: 29
wenn der Spuler bzw. dessen Schaltachse nicht mittig im Loch sitzt, wurde vermutlich zwischen den beiden Schrauben, welche den Motor halten -oder einer davon- vergessen, eine oder mehrere der originalen Pertinaxscheiben dazwischen zu geben; dann stimmt natürlich die Höhe nicht mehr; pro Schraube sind es eine mit kleinerem Loch und Steg drumrum und eine zweit mit grösserem Loch, in das dann der Steg der anderen Scheibe reinpasst;
viel wichtiger ist aber = nur mit diesen beiden Scheiben ist der Motor, nachdem er angeschraubt wurde, von der Bodenplatte isoliert und die Maschine darf deshalb auch nur so betrieben werden; angry excla boewu -boewu-
dieser Aufbau war der damalige elektrotechnische Stand der Schutzisolation;
heute reicht das nicht mehr aus und die Maschine darf eigentlich so nicht mehr betrieben werden, es sei denn, die Steckdose, an welcher die Maschine eingesteckt wird, hat eine Fehlerstromschutzschaltung; ohne Fehlerstromschutzschaltung MUSS die Maschine auf dreipoligen Anschluss umgebaut werden wite
(PE = Schutzleiter ans Gehäuse bzw. die Bodenplatte und von dort eine Verbindung, die 1. an den Motor -aussen am Blechpaket ist schon ein Schutzleiter Anschluß vorhanden- und die 2. an den Sockel beerchug


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 13:52 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 868
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
Och Nöööööö Nicht schon wieder Elektronik... :-(((

Der wackelt ein wenig von Links nach Rechts und nicht oben und unten, aber ich werde die mal aufschrauben und nen Foto posten... und mich von Euch in die geheime Welt der Elektronik einführen lassen ...

Danke auf jeden Fall für den Hinweis!!

Menno ..... dodgy

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 15:27 
Online
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4728
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

diese Maschine hat doch gar keine Elektronik

nur einen Elektromotor und eine glühlampe

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 18:20 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Samstag 17. Juni 2017, 20:22
Beiträge: 667
Wohnort: 51109 Köln
Naja, MacBee meint halt die Elektrik. Und bzgl. Schutzisolierung: Ist schon richtig, heute genügt das nicht mehr - wenn man die Maschine verkaufen würde. Was man selber für sich mit der Maschine macht und wie man sie betreibt, ist jedem selbst überlassen und geht auf eigenes Risiko. Zum Glück sind ja wohl Todesfälle durch Nähmaschinen recht selten, vermute ich mal. Also Grabsteininstriften á la "Er lebte für seine Nähmaschine und starb an ihr" Oder so... biggrin

Viele Grüße, Gerd


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 19:50 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Freitag 25. Mai 2018, 21:28
Beiträge: 10
Wohnort: Nähe Zürich, Schweiz
uu4y hat geschrieben:
viel wichtiger ist aber = nur mit diesen beiden Scheiben ist der Motor, nachdem er angeschraubt wurde, von der Bodenplatte isoliert und die Maschine darf deshalb auch nur so betrieben werden; angry excla boewu -boewu-
dieser Aufbau war der damalige elektrotechnische Stand der Schutzisolation;
heute reicht das nicht mehr aus und die Maschine darf eigentlich so nicht mehr betrieben werden, es sei denn, die Steckdose, an welcher die Maschine eingesteckt wird, hat eine Fehlerstromschutzschaltung; ohne Fehlerstromschutzschaltung MUSS die Maschine auf dreipoligen Anschluss umgebaut werden wite
(PE = Schutzleiter ans Gehäuse bzw. die Bodenplatte und von dort eine Verbindung, die 1. an den Motor -aussen am Blechpaket ist schon ein Schutzleiter Anschluß vorhanden- und die 2. an den Sockel beerchug


Ist das wirklich so? Laut [url=https://www.occaphot-ch.com/bernina-rep-infos/entstörkondensator-motor-pedal-capacitor/]dieser[/url] Seite sind auch die alten Berninas Schutzisoliert und entsprechen der gesetzlich vorgeschriebenen Schutzklasse 2. Was stimmt denn nun? Kann ein Fachmann aufklären? huh

Viele Grüsse
Elu

Edit: Oha, was lief denn da schief? Sind die Links deaktiviert oder hab ichs vermasselt?

_________________
Bestand: 4x Bernina KL 117 (1x Schwarz, 3x Grün), 1x Graue Bernina KL 217


Zuletzt geändert von Eluveitie am Samstag 16. Juni 2018, 20:31, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: Meine Bernina 530
BeitragVerfasst: Samstag 16. Juni 2018, 20:02 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 868
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
hier nochmal ein paar fotos - die hat wohl vor 50 jahren das letzte mal öl gesehen .. und auch mal 2 fotos vom motor - wackeln kommt daher, weil die schrauben nicht festgeszogen sind - wenn dann wo müsste da geerdet werden? danke euch :-)


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1 2 3 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de