Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 18. September 2018, 19:56

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 06:35 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
ich habe mich mal - so gut es ging - mit der maschine vertraut gemacht - motor habe ich noch nicht angeklemmt ... aber — die maschine hat rechts an der bodenplatte eine optionale platze, die wohl für den fussbetrieb angedacht war (schwungradrad und pedale waren nicht beim kauf am tisch dabei).
auf jeden fall ist dort eine art „umlenkrolle“ oder etwas ähmliches, denn diese ist mit nichts an der achse verbunden - welchen zweck erfüllt denn dieses rad?
merci


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 08:24 
Offline
Benutzt Ölkännchen & Pinsel
Benutzt Ölkännchen & Pinsel

Registriert: Mittwoch 14. März 2018, 14:50
Beiträge: 175
So wie das Aussieht um den Riemen weiter hinten laufen zu lassen bezüglich Finger.

_________________
Sammeln ist eine Krankheit ohne Aussicht auf Heilung, eine zunächst verborgene Krankheit, die später ununterbrochen mit heftigen, beinahe fieberhaften Anfällen fortschreitet.
Zitat: Lamberto Vitali


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 14:53 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Freitag 20. Februar 2015, 11:01
Beiträge: 2890
Wohnort: unterer linker Niederrhein
Dank Umlenkrolle kann man die Maschine nach hinten kippen ohne das der Lederriemen reisst - vorausschauende Menschen werfen den Riemen vorher vom Schwungrad ab - alle anderen wissen, was ich meine rolleyes .

Gruß
Detlef

_________________
Ich wünsche mir - hier im Forum im Bereich Maschinentechnik - eigene Unterforen für Anker, Gritzner und Phoenix!

Anker Phoenix 549, Phoenix R, 236 & 249, Pfaff 38 & 138 sowie die 'eine oder andere' Haushaltsmaschine


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 16:10 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4717
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv

so war das jedenfalls gedacht
hat aber oft nicht funktioniert

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 16:30 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 19:19
Beiträge: 2384
Wohnort: Graz (Österreich)
det hat geschrieben:
Dank Umlenkrolle kann man die Maschine nach hinten kippen ohne das der Lederriemen reisst - vorausschauende Menschen werfen den Riemen vorher vom Schwungrad ab - alle anderen wissen, was ich meine rolleyes .

Gruß
Detlef


Ich weiß aber nicht wie du das meinst

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 16:49 
Offline
Moderator
Moderator
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 19:50
Beiträge: 4717
Wohnort: 97440 Werneck - Ettleben
serv Benno

durch das Anheben der Maschine müßte normalerweise der Riemen länger werden

die Umlenkrolle (Hebelgesetze) ermöglicht das umlegen der Maschine (Wartungsarbeiten)

das ist sinnreich ausgeklügelt, allerdings, funktioniert das bei "Fremd-Möbeln" nicht immer

_________________
gruß dieter
der mechaniker


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Dienstag 3. April 2018, 17:18 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Montag 14. August 2017, 19:19
Beiträge: 2384
Wohnort: Graz (Österreich)
Aso, da tu ich lieber den Riemen runter rolleyes

_________________
Elna supermatic, ZZ und SU sind meine Hauptmaschinen, Singer 66, Singer-Klon von Rast & Gasser, Kayser L und noch so einige biggrin biggrin biggrin


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Mittwoch 4. April 2018, 09:47 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
Falls wer noch eine Anleitung sucht... Hier eine in Englisch. Habe ich von einem englischen Forumspost von 2011 :-))


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Montag 9. April 2018, 22:57 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
sagt mal — gehört da nicht normalerweise so eine nähfusshubstangendingena dran? merci


Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
 Betreff des Beitrags: Re: adler 187
BeitragVerfasst: Sonntag 22. April 2018, 18:52 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber

Registriert: Montag 23. Oktober 2017, 16:03
Beiträge: 867
Wohnort: Lungau / Salzburger Land
also nach reinigung habe ich sie probe laufen lassen (am handrad gedreht )- ging alles leichtgängig. dann habe ich das handrad ein paar umdrehungen verkehrt herum gedreht (nach vorne) und nun läuft sie total schwergängig - egal wie rum ich das handrad drehe - so als sei irgendein widerstand. das hatte sie auch, als ich sie abholte - da schob ich das auf verklebte lager, aber das kanns eigentlich nicht sein. greifer und wellen sind soweit frei ... jemand ne idee?

_________________
Ich wollte doch nur eine Nähmaschine um Leder und Filz zu vernähen, oder die Chronologie des Wahnsinns: Anker R, Singer 18-3, Pfaff 141, Adler 187, Pfaff 145, Adler 5-8, Pfaff 335, Pfaff 345, Pfaff 153, Bernina Record


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de