Naehmaschinentechnik-Forum

Aktuelle Zeit: Dienstag 18. September 2018, 19:54

Alle Zeiten sind UTC+02:00




Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: Sonntag 28. April 2013, 23:56 
Offline
Forenkönig
Forenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 12:24
Beiträge: 1313
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Ich habe jetzt feine Verzahnung, das klappt schon besser.

Wenn ich ein altes verschlissenes Füßchen bekomme werde ich es mit Schleifpapier ausprobieren.

_________________
„Gruß, Elmar "
„Wilde Tiere töten nie zum Spaß, der Mensch ist der einzige, dem die Qual und der Tod seiner Mitlebewesen Vergnügen bereitet."


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 30. April 2013, 12:19 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 12. März 2013, 10:25
Beiträge: 105
Ich hatte es mit abkleben versucht angry , als Dank brach die Nadel weil das Füßchen nicht weiter transportierte. -boewu-
War eigentlich klar. light


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 13. Januar 2014, 10:37 
Offline
Einfädler
Einfädler

Registriert: Dienstag 24. Dezember 2013, 14:55
Beiträge: 83
Hast Du eigentlich schon eine Lösung für dein Stichproblem gefunden ?
Ich hab das selbe...3mm. Mehr geht nicht.
L.g.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 8. April 2014, 11:12 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 12. März 2013, 10:25
Beiträge: 105
Ich hatte dir ja schon per PN geschrieben.


Leider werde ich mich auch von dieser Maschine trennen müssen, sie steht einfach nur rum, das hat sie nicht verdient.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 28. April 2014, 08:57 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Montag 28. April 2014, 08:18
Beiträge: 21
Kurzer Einwurf zum Thema Füßchen...

Ich habe bei mir zwei Stückchen Schrumpfschlauch aufgeschrumpft. Dieser transportiert recht zufriedenstellend und die
"Treckerspuren" auf dem Leder sind direkt nach dem Nähen nur ganz minimal zu sehen, gehen dann jedoch nach ein- zweimaligem
Walken der Naht nahezu ganz raus.
Bin also mit diesem "Verfahren" recht zufrieden!

Vielleicht hilft dieser "Trick" ja mal jemandem... shy


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 5. Mai 2014, 11:08 
Offline
Stichplattenentferner
Stichplattenentferner
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 12. März 2013, 10:25
Beiträge: 105
Vielen Dank , gute Idee


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Samstag 21. Juni 2014, 12:20 
Offline
Edelschrauber
Edelschrauber
Benutzeravatar

Registriert: Samstag 11. Mai 2013, 21:19
Beiträge: 2589
Wohnort: Norddüütschland
Zum Thema Stichlänge - ich habe hier ein "Review" von einer Restauration einer Singer 29K von einem Australier.
Der hat das Problem mit der Stichlänge gelöst. Singer 29K und Adler 30 sind ja technisch ziemlich gleich sind sollte das auch bei der Adler 30 funktionieren. Er hat sogar technische Zeichnungen gemacht. Wenn man dem Englischen mächtig ist sollte der Rest mit ein wenig handwerklichem Geschick durchaus machbar sein.

Auf jeden Fall sehr interessant und gut beschrieben. Ob das jedoch eine Dauerhafte Lösung ist weiß ich nicht aber zumindest scheint es aber zu funktionieren.

Siehe PDF Datei

EDIT:

Ja - da muss wohl ein Admin mal im PHP Backend einstellen, dass man auch PDF Dateien hoch laden kann und die zulässige Größe der hoch zu ladenden Dateien vergrößern sonst wird das nix. Die Datei ist zu groß.

Sorry!

_________________
Mit'm Öl nich sparsam sein!

--- Singer 111G156 - Singer 307G2 - Singer 29K71 - BUSMC / DVSG 6HM - Singer 34K S.V. 5 - Singer 212G141 - Singer 45D91 - Singer 132K6 - Singer 108W20 - Singer 107W1 ---


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Sonntag 20. Juli 2014, 18:26 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 10. März 2013, 13:26
Beiträge: 3
Hallo, hast du evtl einen Link zu dem PDF? Habe das selbe Problem an meiner Maschine.
Könnte, da es so häufig ist, tatsächlich eine Verschleißerscheinung sein. Als Übergangslösung für alle die das Problem haben: versucht mal während des nähens einen Finger hinten an den stichlängen-einsteller zu legen, so dass ihr das Spiel dort minimiert. Hat bei mir geholfen hab jetzt ca. 4mm stichlänge nach vorher 2,5mm. Damit ich nicht ständig eine Hand dran halten muss, hab ich erst mal n Gummiband rumgemacht.
Morgen schaut sich ein ehemaliger nähmaschinentechniker mal die Maschine an, dann weiß ich vlt. Mehr.


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Montag 21. Juli 2014, 21:12 
Offline
Neu im Forum
Neu im Forum

Registriert: Sonntag 10. März 2013, 13:26
Beiträge: 3
Update: der nähmaschinentechniker hat sich meine Maschine angeschaut. Alle, die das Problem zu kurzer Stiche und gleichzeitig zu viel Spiel in diesem metallstangen Sandwich wo man die stichlänge einstellt haben, könnten den Kopf der Maschine abschrauben und öffnen. Dort soll irgendwo eine Feder sein, die dieses Spiel unterbindet, d.h. Dass Füßchen jedesmal maximal nach vorne holt, damit es die volle Länge nach hinten zurücklegen kann. Diese Feder leiert bei alten Maschinen gerne aus oder bricht.

Ich habe selber ziemlich schiss dat Teil aufzumachen, weil ich handwerklich nicht sooo begabt bin... Wenn sich jemand da dran versuchen will, würde ich mich sehr über eine ausführliche fotodokumentation freuen. Ich werd mich auf jeden Fall nicht vor meinem Jahresurlaub in 2 Wochen dran machen, v.a. Weil es mit dem Gummiband anscheinend funktioniert.

Schönen Gruß
Jonathan


Nach oben
   
BeitragVerfasst: Dienstag 22. Juli 2014, 09:37 
Offline
Forenkönig
Forenkönig
Benutzeravatar

Registriert: Dienstag 18. Dezember 2012, 12:24
Beiträge: 1313
Wohnort: Rhein Kreis Neuss
Jazznow hat geschrieben:
Update: der nähmaschinentechniker hat sich meine Maschine angeschaut. Alle, die das Problem zu kurzer Stiche und gleichzeitig zu viel Spiel in diesem metallstangen Sandwich wo man die stichlänge einstellt haben, könnten den Kopf der Maschine abschrauben und öffnen. Dort soll irgendwo eine Feder sein, die dieses Spiel unterbindet, d.h. Dass Füßchen jedesmal maximal nach vorne holt, damit es die volle Länge nach hinten zurücklegen kann. Diese Feder leiert bei alten Maschinen gerne aus oder bricht.

Ich habe selber ziemlich schiss dat Teil aufzumachen, weil ich handwerklich nicht sooo begabt bin... Wenn sich jemand da dran versuchen will, würde ich mich sehr über eine ausführliche fotodokumentation freuen. Ich werd mich auf jeden Fall nicht vor meinem Jahresurlaub in 2 Wochen dran machen, v.a. Weil es mit dem Gummiband anscheinend funktioniert.

Schönen Gruß
Jonathan



Das glaube ich nicht, irgendwo hier ist ein Beitrag von mir wo der Kopf zerlegt ist.
Da ist keine Feder.

_________________
„Gruß, Elmar "
„Wilde Tiere töten nie zum Spaß, der Mensch ist der einzige, dem die Qual und der Tod seiner Mitlebewesen Vergnügen bereitet."


Nach oben
   
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen  Auf das Thema antworten  [ 59 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige 1 2 3 4 5 6 Nächste

Alle Zeiten sind UTC+02:00


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du darfst keine Dateianhänge in diesem Forum erstellen.

Suche nach:
*Impressum & Datenschutz
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Limited
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de